News_2002/03     News_2004/05    News_2005/06       News_2006/07         News_2007/08     News_2008/09   News_2009/10 News_2010/11 News_2011/12   News_2012/13     News_2013/14    News_2014/15    News_2015/16 News_2016/17 News_2017/18  News_2018/19

 

News 2018/2019

 

Sonntag, 19.5.2019: NÖTTV Nachwuchsliga Turnier in Stockerau - Bronze für Dominik
Dominik und Benjamin waren gemeinsam mit Ihrem Betreuer und Trainer Reinhard Pleßl beim NÖTTV Nachwuchsligaturnier in Stockerau. Da beide Spieler noch Turnierneulinge sind, wurden sie in die Gruppe 8 eingeteilt. Hier war, um möglichst viele Spiele zu ermöglichen, der Modus "Jeder gegen Jeden".
Nach spannenden Spielen schaffte Dominik 4 von 6 möglichen Siegen und Benjamin 2 Siege von 6 Matches.
Schlussendlich hieß dies, dass Dominik Platz 3 belegte und somit bei der Siegerehrung mit dabei war. Benjamin erreichte Platz 5 bei einem seiner ersten Einsätze.
Reinhard Pleßl freute sich gemeinsam mit den beiden Spielern über den Erfolg. Dieser Erfolg ist sicherlich Motivation um weiter fleißig zu trainieren. Gleichzeit konnten die Kinder bei der Top-Gruppe auch deutlich sehen, welche Spielklasse mit viel Training zu erreichen ist, so ein zufriedener Sektionsleiter.



Samstag, 17.5.2019: letzte Meisterschaftsmatches - Meisterschaftsende 2018/2019 mit folgenden Ergebnissen

Union Raiba Horn 1 (Pleßl, Sturc und Pokorny): 2. Landesliga Rang 7 von 10
Union EFS Horn 2 (Schmutzenhofer, Duric, Seper und Blaim): Unterliga Nord, Rang 6 von 10
Union Sparkasse Horn 3
(Bednar, Blaha und Dundler): Unterliga Nord, Rang 3 von 10
Union Volksbank Horn 4 (Grötz, Hofbauer und Duric): 1. Klasse Nord, Rang 2 von 10 -> ggf. Aufstieg
Union Freizeithaus am See Horn 5 (Buric, Bayer und Urbn): 1. Klasse Nord, Rang 5 von 10
Union Genner Horn 6 (Ruppi, Mayr und Ettenhuber): 1. Klasse Nord, Rang 10 von 10 -> Abstieg
Union Ford-Lehr Horn Horn 7 (Teng, Tuller und Köpf, Ersatz: Spitaler): 2. Klasse Nord, Rang 7 von 7 -> Abstieg


Freitag, 3.5.2019:
Union Raiba Horn 1 gegen Klosterneuburg - 6:4
Union Raiba Horn 1 empfing zu Hause die Gäste aus Klosterneuburg zum letzten Meisterschaftsmatch der Saison 2018/2019 der 2. Landesliga. Leider, oder aus Sicht der Horner Gott sei Dank, reisten die Gäste nur zu zweit an und gaben so kampflos
bereits drei Matches w.o..
Dennoch entwickelten sich spannende und sehenswerte Matches. Für den guten Start waren Martin Sturc, der Richard Tekula klar mit 3:0 besiegen konnte, und Helmut Pokorny mit einem 3:1 gegen die Nummer 1 von Klosterneuburg verantwortlich. Das Doppel ging überraschend an die Gäste welche zum 1:3 verkürzen konnten. Mannschaftsführer Reinhard Pleßl musste in seinem ersten Einzel gegen Tekula über fünf Sätze gehen eher er mit 11:7 im letzten Durchgang als Sieger von der Platte gehen konnte. Fast wäre es ein 6:1 Erfolg geworden, denn Martin Sturc konnte ein 0:2 zu einem 2:2 verwandeln und hatte für den fünften Satz sicherlich die besseren Karten. Doch Christian Nowak zeigte einmal mehr seine Routine und bezwang den Horner mit 11:5 - es war also noch nicht entschieden. In der Folge verlor Reinhard Pleßl gegen Christian Nowak klar mit 1:3 und Helmut Pokorny mit 2:3 gegen Tekula. Trotzdem reichten die erzielten Siege zu einem wenn auch knappen 6:4 für die Horner.



Fazit der Saison 2018/2019 (von Reinhard Pleßl):
Trotz des Ausfalls von Martin Sturc zu Beginn der Meisterschaft konnte man gut in die restlichen Matches starten und die wichtigen Siege einfahren. Gerade gegen vermeindlich stärkere Gegner vermachte man es durch viel Einsatz und aufgrund des Sommertrainings zu überraschen und Punkt für Punkt zu sammeln. So war Union Raiba Horn 1 nach dem Herbstdurchgang mit 16 Punkten sogar auf Rang 6 klassiert. Der Frühjahrsdurchgang verlief nicht ganz so erfolgreich, dennoch konnte der 7. Platz und somit der sichere Klassenerhalt geschafft werden. Besondere Freude macht es, dass man vor dem Bezirksnachbarn Hadersdorf klassiert ist, obwohl die direkten Duelle 2 Mal 5:5 endeten.
Vorschau:
Es wird im Juni eine Besprechung über die Meisterschaftseinteilung 2019/2020 geben. Aus heutiger Sicht wird die Zusammensetzung von Union Raiba Horn 1 mit Helmut Pokorny, Martin Sturc und Reinhard Pleßl auch in der neuen Saison um Punkte in der 2. Landesliga kämpfen.

Sonntag, 28.4.2019: Fortbildung - Motivation und Führungsstile im Ehrenamt
Die Union NÖ veranstaltete eine Fortbildung für Ehrenamtliche.
Einige Mitglieder liesen sich diese Chance nicht entgehen und investierten einen Tag Ihrer Freizeit in die Weiterbildung.
Voller Begeisterung mit dabei waren Samir Duric, Martina & Reinhard Pleßl.

Es ging bei dieser Fortbildung zum Einen um die Motivation der Ehrenamtlichen neue Mitglieder zur Teilnahme im Verein zu motivieren. Ein weiteres Hauptthema waren die Führungsstile im Ehrenamt. Vortragender war Mag. Lorenz Jahn, der zum Einen viel Erfahrung aus dem eigenen Bereichen im Ehrenamt und zum Anderen auch aufgrund seiner Ausbildung einen hervorragenden Kurs leitete.



Samstag, 27.4.2019: Flurreinigung der Stadtgemeinde Horn - mit dabei die Union Horn
Bei der Flurreinigung der Stadtgemeinde Horn beteiligten sich auch viele Helfer der Union Horn. Mit dabei natürlich auch Mitglieder der Sektion Tischtennis.
Samir und Hamdija Duric, Jahn Lepolt, Peter Schmutzenhofer und Reinhard Pleßl  waren seitens der Sektion Tischtennis fleißig beim Sammeln des achtlos weggeworfenen Mülls.



Samstag, 13.4.2019:
Union EFS Horn 2 gegen Gr. Dietmanns - 6:1
Peter Schmutzenhofer, Hamdija Duric und Walter Seper feierten zu Hause einen klaren 6:1 Erfolg gegen Gr. Dietmanns. Es wieder einmal eine sehr starke Leistung von Peter, Hamdija und Walter.
Im letzten Match (18.5.2019, NMS Horn) geht es gegen Ottenschlag 3 um den Erhalt dieses ausgezeichneten Platzes in der Tabelle. Die Horner und Ottenschlag sind punktegleich, wobei Horn derzeit die Nase aufgrund der besseren Einzelergebnisse vorne hat.
Trotzdem ist der Klassenerhalt fix und die Horner können sich freuen auch im nächsten Jahr in der Unterlage spielen zu dürfen.



Mannschaftsführer Peter Schmutzenhofer ist sichtlich zufrieden mit der Bilanz seines Teams.
In der 8. Runde der Unterliga Nord spielte die Mannschaft von EFS Horn 2 in heimischer Halle gegen den Vorletzten Gr. Dietmanns 4.
Von der Papierform her gingen die Horner also als Favorit in die Partie und sie sollten diese Favoritenstellung auch eindrucksvoll bestätigen.
Eine sehr gute Leistung bot das Nachwuchstalent Hamdija Duric, es gelang ihm zum ersten Mal in seiner noch jungen Tischtennislaufbahn, in einem Meisterschaftsspiel keinen einzigen Satz abzugeben! Sowohl in seinen beiden Einzelpartien als auch im Doppel mit Peter Schmutzenhofer konnte Hamdija jeden Satz gewinnen.
Oldie Peter Schmutzenhofer machte es Hamdija nach und auch Walter Seper bot eine gute kämpferische Leistung, er verlor zwar gegen Martin Fuger in 5 Sätzen, gegen David Frantes konnte er jedoch einen 0:2 Satzrückstand wettmachen, schlussendlich gewann Seper mit 11:4 im 5. Satz.
Durch diesen 6:1 Erfolg wird EFS Horn 2 zum Saisonende sogar den 6. Platz erreichen, ein Ergebnis, mit dem zu Saisonbeginn niemand gerechnet hat. Ein herzliches Danke an Walter Seper, der kurzfristig für Devrim Tokat eingesprungen ist und für den nötigen Rückhalt in vielen Partien gesorgt hat!



Sonntag, 7.4.2019:
Jugendtruppe in Mistelbach beim Nachwuchs Rookie Cup
Andreas Grötz und Peter Schmutzenhofer waren die Betreuer der beiden Nachwuchsmannschaften welche in Mistelbach beim Rookie Cup teilnahmen.
Dieser Herausforderung stellten sich Jan Lepolt, Luca Beinrücker und Markus Mayer.
Mit einem Trainingspensum von durchschnittlich 1 Mal pro Woche liegt man gegenüber den Spitzenmannschaften mit 2-3 Mal mit je 2 Stunden weit dahinter. Diess war auch an der Platte zu bemerken.
Auch wenn Horn nicht im Spitzenfeld im Ergebnis zu finden ist, so hatten alle Nachwuchsspieler Spaß und Ehrgeiz an den Tag gelegt. Mit dieser Grundlage wird es auch die entsprechende Leistungssteigerung geben.


Donnerstag, 4.4.2019:
SG St. Veit/Hainburg gegen Union Raiba Horn 1 - 5:5
HZu einer gerechten Punkteteilung kam es am Donnerstag Abend bzw. noch in der Nach zwischen der SG St. Veit/Hainurg und Horn. Es war ein Schlagabtausch auf des Messers Schneide. Den einen Unterschied machte Sandra Fuchs, die neben ihren drei Einzelmatches auch das Doppel mit Ihrer Schwster Lisa klar gegen die Horner gewinnen konnten. Pleßl und Pokorny schafften die anderen möglichen Einzelmatches für sich zu entscheiden. So stand es vor der letzten Partie zwischen Sturc und Walter Windischberger, der St. Veiter war bis dahin noch sieglos, 5:4 für die Horner. Der Auswärtssieg gegen die in der Tabelle besser platzierte Mannschaft war also zum Greifen nahe.
Aúch wenn der erste Satz noch eng war und Satz zwei an den Horner ging, mussten die beiden Mannschaftskolllegen mit ansehen, dass Martin Sturc gegen Walter Windischberger kein Rezept fand. Das Endergebnis war ein 3:1 für die Gastgeber und der 5:5 Endstand.
Weiter geht es nun mit zwei Heimmatches 5.4.2019, 18:00 Uhr gegen Wr. Neudorf und am 3.5.2019, 18:00 Uhr gegen Klosterneuburg.

 

 

Samstag, 23.3.2019: Union EFS Horn 2 gegen SG Langschlag/Weitra 2 - 2:6
Hier waren die Vorzeichen schon anders. Union EFS Horn 2 trat zwar in voller Mannschaftsstärke mit Walter Seper, Hamdija Duric und Peter Schmutzenhofer an, konnte aber nur 2 Mal durch Peter Schmutzenhofer anschreiben.
Alles in Allem eine klare Sache gegen den Tabellen Viertel. Union EFS Horn 2 belegt derzeit den ausgezeichneten 6. Platz.

In der 6. Runde der Unterliga Nord spielte EFS Horn 2 daheim gegen die SG Weitra/Langschlag 2. Schon im Herbst setzte es eine 3:6-Niederlage und auch diesmal ging die SG Weitra/Langschlag als Sieger hervor, die Gäste gewannen mit 6:2.
Bei den Hornern bot Mannschaftsführer Peter Schmutzenhofer eine gute Leistung, er gewann beide Einzelpartien. Dabei gelang ihm jeweils die Revanche für die Niederlagen im Herbstdurchgang, gegen Karl Schwarzinger sen. setzte sich Pete knapp mit 11:6 im 5. Satz durch und gegen Markus Gutmeier gewann Schmutzenhofer sogar mit 3:0 Sätzen.
Das Doppel mit Hamdija Duric ging trotz einer guten Leistung von Hamdija mit 1:3 verloren, leider konnte Pete an seine guten Leistungen im Einzel nicht anschließen.
Auch die übrigen Matches gingen an den Gast aus Langschlag, wobei Walter Seper im Match gegen Gutmeier den Sieg am Schläger hatte, er konnte jedoch den Sack nicht zumachen und verlor schließlich in 5 Sätzen. Hamdija Duric spielte phasenweise sehr gutes Tischtennis, diesmal fehlte allerdings die Konstanz, um ein Match zu gewinnen. Die Punktemarke von 1.000 Ranglistenpunkten konnte Hamdija wegen der guten Leistungen in den letzten Spielen trotzdem überspringen, derzeit hält er bei 1.007 Punkten.

Mannschaftsführer Schmutzenhofer nach dem Spiel: Wir haben gegen einen starken Gegner verloren, wenn wir mehr von den wichtigen Punkten gemacht hätten, wäre auch ein Unentschieden möglich gewesen. Ich freue mich auf das Match gegen den Tabellenersten Waidhofen, da haben wir nichts zu verlieren!


Samstag, 23.3.2019:
Union Raiba Horn 1 gegen SG Urltal - 3:6
Union Raiba Horn 1 musste den weiten Weg nach St. Peter/Au (nähe Amstetten) antreten. Die Horner reisten mit einem guten Gefühl in den Westen ...
Der Beginn verlief leider alles andere als vielversprechend. Helmut Pokorny unterlag nach starker Leistung Martin Mayerhofer mit 1:3, Martin Sturc vermochte einige Satzbälle nicht zu verwerten und verlor schlussendlich im fünften Satz mit 11:8. Auch Reinhard Pleßl blieb nichts anderes übrig als seinem Gegner, Stephan Schmutzer, zu einem 3:1 zu gratulieren. Auch hier ging ein Satz ins Nachspiel zu Ungunsten der Horner.
Erst das Doppel brachte eine kleine Wände. Pokorny/Pleßl siegten klar mit 3:0. Die Freude hielt nur kurz, denn schon in der nächsten Partie unterlag Pokorny mit 0:3. Also stand es nun bereits 4:1 für die Gastgeber. Dem angepeilten Ziel, ein Unentschieden zu erreichen, sollten nun bald Taten folgen.
Pleßl schaffte in der Folge durch einen 3:1 Erfolg den nächsten Punkt der Horner. Martin Sturc konnte diesen Aufwärtstrend nicht fortsetzen und verlor mit 0:3. Wobei zwei Sätze ins Nachspiel gingen und nach dem ersten Satz Martin mit einem Ersatzschläger, da sein Originalschläger zerbrach, weiterspielen musste. Also auch dieses Match ging an den Westen - 5:2.
Den nächsten Punkt holte wieder Reinhard Pleßl gegen einen Top-Ten Spieler der aktuellen Liga. Es keimte nochmals Hoffnung auf den Ehrenpunkt nun doch noch zu machen. Es sollte aber nicht sein - Martin Sturc konnte sich auf seinen Gegner, noch immer mit dem Ersatzschläger aktiv, nicht richtig einstellen. Somit hieß es am Ende 6:3 für die Gastgeber und derzeit drittplatzierten der Tabelle.
Union Raiba Horn 1 bleibt auf den 7. Rang der Tabelle.

 
Samstag, 23.3.2019: Union Volksbank Horn 4 gegen SG Langschlag/Weitra- 6:1
Eine klare Sache war das Match von Samir Duric, Andreas Grötz und Gregor Hofbauer gegen die Langschläger. Nur ds Doppel mit in fünf Sätzen an die Gäste aus dem Norden. Wobe man ehrlicherweise dazusagen muss, dass die Gäste nur mit 2 Mann anwesend waren.

Samstag, 16.3.2019:
Union Raiba Horn 1 gegen Guntramsdorf - 2:6
Union
Raiba Horn 1 war nach Guntramsdorf angereist um dort weitere Punkte im Kampf gegen den Abstieg zu holen. Einen guten Start legte Martin Sturc hin, der mit 3:0 gegen Karin Bacher gewann. Reinhard Pleßl und Helmut Pokorny hatten jeweils gegen Bernhard Garaus und Konrad Manninger keine Chance. Auch das Doppel (Sturc/Pleßl) ging klar an die Gastgeber aus Guntramsdorf. Helmut Pokorny konnte zwar nach einer spannenden 5 Satzpartie einen weiteren Punkt für Horn holen, musste in der Folge aber eine neuerliche Niederlage von Sturc und Pleßl mit ansehen. Helmut brachte den Ranglistenersten Bernhard Garaus im letzten Match an den Rand einer Niederlage. Der Horner konnte das Match bis zum 9:9 im fünften Satz offen halten, er hatte sogar Chancen in Führung zu gehen. Letztlich musste er sich aber mit 11:9 in letzten Satz geschlagen geben. Horn verlor, so wie bereits das Hinspiel, das Match mit 2:6.




Samstag, 16.3.2019:
Union EFS Horn 2 gegen Grafenschlag - 7:0
Union EFS Horn 2 marschiert weiter Richtung Mittelfeld der Tabelle. Eine wahre Glanzleistung haben Walter Seper, Hamdija Duric und Peter Schmutzenhofer vollbracht. Vor allem der erst 15 jährige Hamdija Duric zeigte einmal mehr, dass er auch Nervenstärke besitzt. Das junge Talent war im Einzel und im Doppel mit Peter Schmutzenhofer mit 0:2 zurück und konnte beide Male das Match noch drehen. Walter Seper und Peter Schmutzenhofer hatten hier weniger Probleme und konnte den Großteil der Matches klar für sich entscheiden.
Seit dem Walter Seper die Mannschaft von Union EFS Horn 2 tatkräftig unterstützt zeigen auch Schmutzenhofer und Duric eine weitere Leistungssteigerung. Das Team siegt und siegt.
Dieser neuerliche Erfolg bringt derzeit Platz 6 in der Tabelle.

In der 5. Runde der Unterliga Nord spielte die Mannschaft von EFS Horn 2 auswärts gegen den Tabellenletzten Grafenschlag 1.
Und es wurde ein beeindruckender 7:0-Erfolg für Horn 2! Wobei man sagen muss, dass das Ergebnis etwas zu hoch ausfiel, denn 3 Partien gingen über 5 Sätze, die waren arschknapp, wie unser Bundespräsident sagen würde.
Die Väter des Sieges waren bei einem 7:0-Sieg natürlich alle 3 Horner Akteure, sowohl Hamdija Duric als auch Walter Seper und Peter Schmutzenhofer gewannen alle ihre Einzelpartien und auch das Doppel, hier konnten Hamdija und Pete einen 0:2-Rückstand in einen 3:2-Sieg umwandeln, wobei man im 4. Satz bei 10:10 (nach einer 10:4-Führung) am Rande der Niederlage stand. Doch Hamdija behielt im 4. Satz die Nerven und Pete konnte im 5. Durchgang bei 9:8-Führung 2 scharfe Vorhand-Abschläge ins Ziel bringen.
Hervorgehoben werden muss der 3:2-Sieg von Hamdija Duric gegen Markus Hackl. Hamdija lag schon 0:2 in Sätzen zurück und war mit seinem Spiel unzufrieden. Danach begann er jedoch mit positivem Denken und wurde immer stärker – der Lohn war ein überzeugendes 11:6 im 5. Satz! Eine starke Verbesserung war bei der Beinarbeit von Hamdija zu bemerken, er brachte viele Bälle zurück, die er früher nicht erreicht hätte.
Eine sehr gute Leistung brachte auch Walter Seper, der Markus Hackl mit 11:9 im 5. Satz niederrang, obwohl er im 4. Durchgang einen Rückschlag hinnehmen musste, er hatte im Nachspiel schon 2 Matchbälle, verlor den Satz jedoch noch mit 12:14.
Zu guter Letzt erwischte auch Pete Schmutzenhofer einen guten Tag, er gab in seinen beiden Einzelpartien nur einen Satz ab.
Fazit von Mannschaftsführer Schmutzenhofer: Der Sieg ist deutlich zu hoch ausgefallen, aber ich bin natürlich nicht enttäuscht über das Ergebnis. Nächsten Samstag im Heimspiel gegen Langschlag können wir zeigen, was wir tatsächlich drauf haben!


Samstag, 09.3.2019:
Union EFS Horn 2gegen Rappottenstein - 6:1
In der 4. Runde der Unterliga Nord spielte Horn 2 in heimischer Halle gegen die starke Mannschaft aus Rappottenstein. Bei Horn 2 war diesmal auch Walter Seper dabei, im Herbst setzte es auswärts eine 3:6 Niederlage, damals spielte allerdings das Nachwuchstalent Niklas Spitaler für Horn.
 Das Heimspiel verlief viel erfreulicher für Horn 2, man blieb diesmal mit 6:1 erfolgreich! Hauptverantwortlich für diesen Erfolg war Horns derzeit bester Nachwuchsspieler, der erst 15-jährige Hamdija Duric. Das Spiel von Hamdija hat sich im letzten Jahr enorm weiterentwickelt, vor allem im taktischen Bereich machte er große Fortschritte. Diese Fortschritte konnte Hamdija in seinen Matches perfekt umsetzen, er gewann seine beiden Einzelpartien und auch das Doppel zusammen mit Oldie Peter Schmutzenhofer.Dabei gab Hamdija nur einen Satz ab – und zwar gegen den starken Raphael Besenbäck, der mit 1.065 Ranglistenpunkten um 103 Punkte mehr hat als Hamdija. Gegen Michael Gundacker machte Hamdija alle wichtigen Punkte, das Ergebnis war ein 11:9, 11:9 und 11:9 – Sieg für den jungen Horner. Auch Peter “Pete” Schmutzenhofer konnte 2 Siege zum Gesamterfolg beitragen und zu guter Letzt war auch Vizestadtmeister Walter Seper nicht umsonst in der Halle, er besiegte Michael Gundacker in 4 Sätzen. Gegen Franz Schöller bot er eine gute Leistung, die entscheidenden Punkte machte jedoch der Rappottensteiner. Mit diesem 6:1-Erfolg konnte Horn 2 den 7. Platz absichern, man konnte sogar zu Rappottenstein aufschließen, die genau wie Horn 2 bei 22 Punkten liegen. Mannschaftsführer Schmutzenhofer: “Heute ist alles für uns gelaufen, mit diesem klaren Erfolg war nicht zu rechnen. Den Klassenerhalt haben wir damit praktisch fix in der Tasche und wenn Hamdija Duric seine gute Form beibehält, ist noch mit einigen positiven Überraschungen im Frühjahr zu rechnen!”

 

Samstag, 02.3.2019: Union Raiba Horn 1 gegen Hadersdorf - 5:5

Horn konnte, zwar etwas geschwächt von grippalen Infekten, in voller Mannschaftsstärke antreten. So entwickelte sich zwischen den Abstiegskanditaten ein abwechslungsreicher Schlagabtausch, wo auch die Siege einmal bei Hadersdorf und dann wieder bei Horn

landeten. Ein anwesender Beobachter der benachbarten Oberligamannschaft meinte, "Verlieren verboten. Wer heute verliert wird wohl absteigen!" In diesem Sinne aggierten auch die Spieler beider Mannschaften, wo keiner einen Ball aufgab und somit für die Zuseher

vollster Einatz gezeigt wurde.

Schlussendlich stand es nach mehr als drei Stunden 4:3 für Horn und die letzte Einzelrunde musste die Entscheidung bringen. Helmut Pokorny verlor sein Match relativ klar zum 4:4. Reinhard Pleßl zeigte gegen Wagner eindrucksvoll seine Spielklasse und siegte mit 11:8, 11:7 und 11:6 souverän gegen den Hadersdorfer - 5:4 für Horn.

Man Sturc gab Satz 1 relativ schnell mit 4:11 ab, rächte sich im 2. Satz mit 11:2, gewann Satz 3 mit 12:10, Satz vier ging mit 9:11 wieder an den Hadersdorfer. Also musste der letzte Satz im letzten Spiel die Entscheidung bringen. Der Horner lag so gut wie immer voran und hatte beim Stand von 10:8 sogar zwei Matchbälle. Leider konnte Sturc diese nicht nützen  und Erwin Birigner von Hadersdorf schaffte das fast noch unmögliche und holte für Hadersdorf das Unentschieden mit einem 12:10 Sieg im letzten Match.

Alles in Allem wahrscheinlich ein gerechtes Unentschieden - obwohl dies aus der Sicht der Horner so kurz nach dem Match wahrscheinlich anders zu sehen ist.

 

 

 Samstag, 16.2.2019: Union Raiba Horn 1 gegen SG Weinviertel/Sparn - 5:5

Trotz eines perfekten Starts von Martin Sturc und der 1:0 Führung der Gastgeber reichte es schlussendlich nur zu einem 5:5. Ob es nun 1 gewonnener Punkt oder ein verlorener Punkt ist, bleibt jedem selber überlassen. Auf jeden Fall waren es spannende Matches  welche erst nach 4 1/2 Stunden zu Ende waren. Alles in allem ein gerechtes Unentschieden, zumal das Doppel mit 12:10 erst im fünften Satz für die Horner entschieden wurde.In Summe waren es 5 Matches über die volle Distanz von fünf Sätzen gingen.

 

 

Donnersatg, 14.2.2019: Union Genner Horn 6 gegen Union Volksbank Horn 4 - 0:7

Keine Chance hatten die Spieler von Union Genner Horn 6 gegen den Tabellenführer der 1.Klasse, Gruppe Nord Union Volksbank Horn 4. Werner Ruppi musste sich ebenso wie seine Mannschaftskollegen Dieter Ettenhuber und Kurt Waltenberger jeweils klar mit 0:3 geschlagen geben. Andreas Grötz, Gregor Hofbauer und Samir Duric zeigten einmal mehr die Dominanz in der 1. Klasse Nord auf. Mit diesem Sieg darf man sich derzeit als Tabellenführer feiern lassen.

 

 

Mittwoch, 13.2.2019: Neujahrsempfang des Bürgermeisters der Stadtgemeinde Horn - TT-Spieler wurden geehrt

LAb. Bürgermeister Jürgen Meier hatte wieder einmal zum Neujahrsempfang der Horner Stadtgemeinde geladen. Mit dabei, neben den großen Wirtschaftsbossen der Stadt Horn, auch die TT-Spieler. Auch heuer gab es wieder zahlreiche Ehrungen für die Meister des kleinen Balls.

Die Mannschaft Union Raiba Horn 1 wurde für den Meistertitel in der Saison 2017/2018 der Oberliga geehrt - Reinhard Pleßl, Günter Kaufmann, Christoph Dundler, Martin Sturc und Helmut Pokorny (beide nicht anwesend)

Aufgrund des großen Engagements im Jugendbereich in den letzten Jahren wurde Hrn. Andreas Grötz das Ehrenzeichen der Stadt Horn in Bronze verliehen.

Ernst Teng wurde für den jahrelangen Einsatz im Tennisclub Dank und Anerkennung ausgesprochen. Ebenso mit auf der Bühne war der Jubilar Bernhard Tuller, welcher erst vor wenigen Tagen den 80. Geburtstag feiern durfte. Auch ihm gebührt großer Dank seitens der Gemeinde für die mittlerweile 50 jährige Tätigkeit im Tischtennissport. Auch für ihn gab es eine Dankesurkunde seitens der Stadtgemeinde Horn, überreicht durch den Sportausschuss.

 

 

Samstag, 9.2.2019: Bernhard Tuller feierte 80er mit seinen TT-Freunden

Bernhard Tuller lud seine TT-Freunde ins Restaurant Ausklang zu einer gemeinsamen Feier anlässlich seines 80. Geburtstages ein. Wir hatten eine Riesengaudi und freuten sich mit Bernhard über den Jubeltag, so der Tennor der Gäste.

Neben zahlreichen Geschenken, unter anderem ein Fotobuch der letzten 50 Jahre "Bernhards TT-Geschichte", durfte Bernhard auch noch einige Matches am kleinen Tisch absolvieren. Wer hierbei gewonnen hatte, bleibt ein Geheimnis.

 

 

Samstag, 9.2.2019: Union Volksbank Horn 4 gewinnt gegen Zwettl 3 - 6:1

Union Volksbank Horn 4 empfing den drittplatzierten der Tabelle in der 1. Klasse Nord. Gleich von Anfang an stellten die Gastgeber klar, wer hir der Boss ist. Nach der ersten Einzelrunde und dem Doppel stand es schnell 4:0 für die Horner. Die Niederlage von Gregor Hofbauer gegen Martin Mayerhofer brachte den ersten zählbaren Erfolg für die Gäste. Dabei sollte es auch bleiben, denn Andreas Grötz und Samir Duric machten in der Folge alles klar und fixierten den 6:1 Endstand und ließen somit keine Zweifel über den Tabellenplatz 2 aufkommen.

 

Samstag, 26.1.2019: Union Rabia Horn 1 gegen SG Baden-TTA - 0:7

Union Horn 1 spielte auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer, klingt bei einem 0:7 wohl etwas übertrieben. Dennoch kämpften Helmut Pokorny, Martin Sturc und Reinhard Pleßl tapfer um jeden Punkt. Die Satzergebnisse mit vielen 8:11 beweisen dies auch. Dennoch gingen die meisten Matches mit 0:3 bzw. 1:3 verloren. So kam das 0:7 zustande. Wir mussten an diesem Samstag die Klasse des Tabellenführers aus Baden neidlos anerkennen und zum Gesamtsieg gratulieren. Auch wenn wir vielleicht das eine oder andere Match für uns hätten entscheiden können, an dem Gesamtsieg für Baden hätten wir nie rütteln können, so der Mannschaftsführer Reinhard Pleßl von Union Raiba Horn 1.

Am Samstag, 16.2.2019 steigt das nächste Match der Horner gegen die SG Weinviertel/Mistelbach. Hier erhoffen wir uns dann schon wieder zählbare Punkte um weiter im Mittelfeld zu bleiben.

 

 

Samstag, 26.1.2019: Union FES Horn 2 gegen Zwettl 3 - 6:1

Den Start machte Walter Seper, der bereits im vierten Satz Matchbälle gegen den Zwettler hatte. Doch Walter konnte diese nicht nützen und so musste er in einen fünften Satz gehen. Der Horner Seper schaffte es in diesem letzten Satz nicht an die Leistung der vorherigen Sätze anzuschließen und verlor diesen Durchgang. Trotz dieses 0:1 Rückstandes kämpften Peter Schmutzenhofer und Handija Duric konsequent weiter. Peter Schmutzenhofer hatte zwar Mühe konnte aber dennoch seine zwei Einzel für sich entscheiden. Auch Walter Seper gewann seine zweite Einzelpartie für sich. Besonders zu erwähnen ist der erst 15 jährige Handija Duric, der alle seine Einzel- und auch das Doppel mit Partner Peter Schmutzenhofer für sich entscheiden konnte. Am Schluss steht ein 6:1 an der Ergebnistafel der Horner und Platz 7 in der Tabelle zu buche.

Mannschaftsführer Peter Schmutzenhofer war von der Leistung des jungen Spielers angetan und führt diese  Leistungssteigerung auch auf das neue Trainerteam Andreas Grötz und Samir Duric zurück. Auch hier gilt, "ohne Fleiß kein Preis". Hamdija Duric trainiert schon lange 2-3 Mal in der Woche und beweist somit, dass auch im Tischtennissport konsequentes Training für den Erfolg notwendig ist.

 

 

 

Samstag, 19.1.2019: Union Ford-Lehr Horn 7 gegen Gr. Dietmanns 5 - 5:5

Mannschaftsführer Ernst Teng musste ohne seinem stärksten Spieler Erich Köpf auskommen. So beschloss er kurzerhand auf den Nachwuchs der Sektion Tischtennis zurückzugreifen. Er nominierte Niklas Spitaler um gemeinsam mit ihm und Bernhard Tuller das Heimmatch gegen Gr. Dietmanns zu bestreiten. Diese Taktik sollte sich als gut erweisen. Niklas Spitaler gewann seine drei Einzelmatches klar mit 3:1, 3:0 und 3:0. Nur im Doppel musste er sich mit Partner Ernst Teng 1:3 geschlagen geben.

Dank dieser drei Einzelpunkte und je einem Sieg von Bernhard Tuller und Ernst Teng gelang es dem Team Union Ford-Lehr Horn 7 erfolgreich mit einem 5:5 zu punkten.

Man darf gespannt sein, ob Niklas Spitaler auch für die nächsten Matches zum Einsatz kommen wird.

 

 

Samstag, 12.1.2019: Union Gänserndorf 1 gegen Union Raiba Horn 1- 6:2 für Gänserndorf

Die Horner reisten mit viel Zuversicht nach Gänserndorf um dort gegen den letzten in der Tabelle die im Herbst erlittene 3:6 Niederlage wieder wett zu machen. Doch auch die Hausherrn wollen gegen die Horner wertvolle Punkte holen.

Zu Beginn entwickelte sich ein extrem spannender Wettkampf.

Martin Sturc verlor seine erste Partie im heurigen Jahr mit 1:3. Reinhard Pleßl konnte nach 4 vergebenen Matchbällen im vierten Satz im Entscheidungssatz dann noch einmal zulegen und schlussendlich in diesem Durchgang den entscheidenden Punkt für sich erkämpfen und zum 1:1 ausgleichen. Helmut Pokorny spielte abermals seine Routine aus und siegte klar mit 3:1. Die 2:1 Führung sollte der Grundstein für die nächsten Siege sein.

Doch bereits im Doppel konnte Pleßl nicht an seine Einzelform anschließen und auch Martin Sturc zeigte sich nicht von seiner besten Seite. Das Ergebnis war eine klare 0:3 Niederlage. Sturc und Pokorny verloren in der Folge auch mit 0:3 bzw. 1:3.

Reinhard Pleßl, der gegen Materialspieler immer wieder "Schwächen" zeigt, war eben gegen einen solchen an der Reihe. Eine klare Sache für den Gänserndorfer (3:0) war die Folge und der doch überraschende Zwischenstand von 5:2.

Helmut Pokorny versuchte im Kampf gegen die drohende Niederlage gegen den stärksten Spieler nochmals das unmögliche möglich zu machen - leider ohne Erfolg. Der Endstand von 2:6 aus Sicht der Horner ist wohl etwas unglücklich ausgefallen.

Die Gänserndorfer waren heute einfach besser, so die ernüchternden Worte von Mannschaftsführer Reinhard Pleßl. Leider waren wir heute geschlossen nicht in Höchstform und der Gegner ist sicherlich in den einzelnen Matches etwas über sich hinausgewachsen so die weiteren Worte von Pleßl.

 

Samstag, 29.12.2018: Jahresabschlussturnier in Langau - Horner waren erfolgreich mit dabei

Viele Horner TT-Spieler ließen es sich nicht nehmen wieder die Freunde in Langau beim Turnier zu besuchen. Kurt Waltenberger, Fraz Strassberger, Peter Schmutzenhofer und Reinhard Pleßl kämpften um Punkte und Sätze in Langau. Natürlich mit dabei auch Horner Spieler welche bei TT-Hobby Langau regelmässig trainieren und einige davon waren auch bei der Organisation mitbeteiligt. (Christoph Dundler, Martin Bayer, Christoph Urban, Helmut Pokorny, Franz Strauß, Klaus Reiss, Burghard Reiss, Manfred Buric)

Pleßl schaffte im Einzel den dritten Platz im offenen Bewerb und im Doppel mit Robert Schöbinger den 2. Platz.

 

 

Samstag, 15.12.2018: Union Raiba Horn 1 gegen Klosterneuburg - 6:2

Die nächste Überraschung ist gelungen, so könnte die Titelseite aussehen.

Oder ist es mittlerweile keine Überraschung mehr?

Im Amtshaus von Kritzendorf herrschten perfekte Bedingungen für das letzte Landesligamatch dieses Jahres. Horn erwischte durch die Niederlage von Martin Sturc einen nicht gerade perfekten Start. Bereits in der nächsten Partie zeigte Pleßl abermals seine konditionellen und kämpferischen Stärken. Wie an diesem Nachmittag noch ein zweites Mal, musste der Horner über fünf Sätze gehen ehe er als Sieger feststand. "Einen großen Anteil an diesen Siegen hat das Coaching vom Martin", so ein zufriedener Mannschaftsführer. Nach diesem Ausgleich stellte Helmut Pokorny auf 2:1. Die beiden Horner siegreichen Sportler legten mit einem 3:0 im Doppel gleich ordentlich nach. Martin Sturc musste in der Folge nach seinem Einsatz dem Gegner wieder zum Sieg gratulieren. Den 4:2 Zwischenstand und sicherlich für die Gastgeber mental "eine Watsche" schaffte Helmut Pokorny mit einem neuerlichen 3:2 Erfolg für die Horner. Die Schlusspunkte machten die beiden Horner Pleßl/Pokorny dann im Alleingang. Somit darf sich Helmut Pokorny drei Siege und Pleßl zwei Siege auf sein Einzelranglistenkonto buchen.

Mit dem Gesamtrang 6 von 10 Mannschaften wurde das Ziel Platz 8 oder 9 in der Zwischenbilanz deutlich überboten Auch wenn in den letzten beiden Partien Martin keinen Sieg einfahren konnte, so sind wir dennoch eine ausgeglichene Mannschaft und haben so jederzeit die Chance Spiele auch von besser klassierten Mannschaften für uns zu entscheiden, endet die Halbzeitbilanz von Mannschaftsführer Reinhard Pleßl.

 

Halbzeitbilanz:

 

Samstag, 8.12.2018: Weihnachtsfeier/Dankesfeier im Canisiusheim/Campus (Kulinarium) von Horn

Fast auf die Minute vier Tage nach dem Beginn des ersten Ballwechsels beim Ländermatch gegen Österreich eröffnete Reinhard Pleßl mit einer emotionalen Rede die Weihnachtsfeier der Sektion Tischtennis.

Es wurde das Jahr, im speziellen aber die letzten Monate Revue passieren lassen. Natürlich stand dieses Dankesessen hauptsächlich im Zeichen des Ländermatches Österreich gegen Ungarn. Auch wenn über die sportliche Aufstellung der Österreicher viel diskutiert wurde,

so bleibt allen die volle Sporthalle, die super Organisation und die einzigartige Stimmung dieser Veranstaltung in Erinnerung. Genau dies war unser Ziel, so Reinhard Pleßl. Die Sektion Tischtennis wollte es einmal mehr schaffen, die Horner und alle umliegenden Personen zu mobilisieren diesen Länderkampf welcher zur Europameisterschaft zählt zu besuchen. Mit den geschaffenen Rahmenbedingungen für die Sportler waren nicht nur die Organisatoren, die Spieler sondern auch die Stadtgemeinde Horn sehr zufrieden.

Sportstadtrat Mag. Gerhard Lentschig erwähnte in seiner Festrede, dass diese Veranstaltung nicht nur als Werbung für den Sport, sondern im Besonderen auch als Werbung für die Stadt Horn und deren Verein zu sehen ist. Leider legen die Tischtennisspieler die Latte für solche Großveranstaltungen so hoch, dass sich andere Vereine fürchten dies auch zu tun, waren einer der Scherze von Lentschig, welche aber die Professionalität der Mitglieder unterstreichen sollten.

 

Dienstag, 4.12.2018: Ländermatch Österreich gegen Ungarn - 1:3 - das Großereignis

Um ca. 17:30 Uhr begann die Big Band Formation das Publikum in Stimmung zu bringen. Die 20 Musiker unter der Leitung von Alexander Zeug bewiesen wieder einmal mehr, dass es sich hier um Top-Musiker handelt.

Bei den Eröffnungsreden von Sektionsleiter Reinhard Pleßl, Bürgermeister Jürgen Maier und Vizepräsidenten Rudi Sporrer waren die Verantwortlichen schon sehr zufrieden - die Halle war voll.

Mit dem ersten Match von Stefan Fegerl zeigten die vielen Besucher auch, dass es in der Horner Sporthalle möglich sei Stimmung zu machen.

Die Organisatoren zeigten sich über die 480 Besuche voll und ganz zufrieden, Das positive Feedback vom ÖTTV und von den Spielern bestätigte die harte Arbeit der vielen Mitglieder der Sektion quasi nach dem Motto

"Gemeinsam sind wir stark"

 

...mehr folgt zu einem späteren Zeitpunkt

erste Fotos sind unter folgendem Link verfügbar:Fotolink_Ländermatch

 

 

Mittwoch, 28.11.2018: Union Raiba Horn 1 gegen SG-St. Veit/Hainfeld - 6:3

Nur wenige Tage vor den Stadtmeisterschaften und vor dem Großereignis, dass die Union Horn, Sektion Tischtennis organisiert, Österreich gegen Ungarn mussten die Horner noch selber aktiv werden.

Diese sportliche und vorallem mentale Herausforderung meisterten die Herren in gelb bravorös. Helmut Pokorny, Martin Sturc und Reinhard Pleßl zwangen auf heimischer Platte die Spieler/innen aus St. Veit/Hainfeld mit 6:3 in die Knie.

Besonders zu erwähnen ist, dass SGVH2 derzeit auf Rang 4 der Tablle klassiert ist und somit am Papier deutlich vor den Horner einzustufen ist.

Doch Pleßl zeigte einmal mehr seine spielerischen und kämpferischen Qualitäten und konnte beide Töcher des ehemaligen Jugend-Horn Trainers Willi Fuchs bewingen. Am Ende des Tages stehen beim Sektionsleiter 3 Einzelsiege auf seinem Konto. Um nichts schwächer aggierte der erfahrenste Horner Spieler, Helmut Pokorny, der gleich 2 Einzelsiege und das Doppel mit Pleßl als Siegesbilanz aufweisen kann. Lediglich Martin Sturc schaffte es nicht seine technischen Möglichkeiten in Punkte umzuwandeln - doch als playing Coach ist er für die Mannschaft noch zusätzlich eine große Stütze, so der strahlende Sieger Pleßl.

 

 

 

Samstag, 24.11.2018: Union Volksbank Horn 4 gegen Langschlag: 7:0

Gregor Hofbauer, Andreas Grötz und Samir Duric sind derzeit das Mass aller Dinge in der 1. Klasse Nord. Von Spiel zu Spiel geht es größtenteils mit 7:0 oder 6:1 Erfolgen. Man ist vor Waidhofen klarer Tabellenführer und

so nebenbei führt Gregor Hofbauer mit 17:0 auch überlegen die Einzelrangliste an.

 

 

Freitag, 23.11.2018: Union Raiba Horn 1 musste zu zweit nach Wr. Neudorf ... 6:1 für die Gastgeber

Pleßl und Pokorny waren ersatzgeschwächt nur zu zweit nach Wr. Neudorf gegen den Tabellenzweiten angereist. Helmut Pokorny konnte gegen die am Papier viel stärkeren Spieler einen Sieg einfahren ehe die Partie nach

2 Stunden zu Ende war. Pleßl zeigte an diesem Abend nicht sein bestes Tischtennis - möglicherweise doch noch etwas "unter Strom" von den Strapazen der Organisation des bevorstehenden Ländermatches Österreich gegen Ungarn am 4.12.2018.

 

 

Sonntag, 18.11.2018: Die Werbung geht weiter - Ländermatch Österreich gegen Ungarn

Die Sektion Tischtennis lässt nichts unversucht um richtig viel Werbung für das Ländermatch zu betreiben. Natürlich hofft man auch auf die Unterstützung der Printmedien um am 4.12.2018 un 19:30 Uhr

eine volle Sporthalle zu haben.

mehr Infos unter:  LINK

 

 

 

 

Sonntag, 11.11.2018: Austrian-Open in Linz - die Horner waren mit dabei

Sowohl am Samstag als auch am Sonntag fuhren einige Spieler der Sektion Tischtennis nach Linz zu den Austrian Open. Die Stimmung konnte sich wahrlich sehen lassen. Alle Spieler kamen mit viel Motivation

im Kopf wieder nach Hause und waren von der Stimmung und natürlich auch von den Matches begeistert.

 

Dienstag, 06.11.2018: TEAM-Europameisterschaft - Besprechung OK-Team

Die Mitglieder der Sektion Tischtennis trafen sich zur Besprechung in Bezug auf die TEAM-EUROPAMEISTERSCHAFT.

Wichtige Punkte wie die Lichtsituation, der Hallenplan, der Zeitplan des kompletten Aufbaus und der Bedarf an Mitglieder für die komplette Abwicklung wurden besprochen.

Alle Anwesenden zeigten großes Interesse und so konnte am Ende auch eine "Arbeitseinteilung" vorgenommen werden.

 

 

Sonntag, 04.11.2018: Abverkauf "Ländermatch TT-Tische" - leicht gebraucht

Die Firma Go-Sport hat uns für die Tische für das Ländermatch Österreich gegen Ungarn einen super Preis angeboten.

 

Wir verkaufen 3 Stk. DONIC DELHI 25, blau (Rollomat) inklusive Netz um € 650,-

Die Tische sind nach der Veranstaltung am 5.12.2018 in der Sporthalle abzuholen.

 

 

Samsg, 03.11.2018: Union Volksbank Horn 4 deklassiert die nächsten Gegner

Andi, Gregor und Samir sind in der 1. Klasse derzeit das Mass der Dinge. Ein Gegner wird nach dem anderen klar und deutlich geschlagen. Nach vielen 7:0 nun ein eher "schwächeres" Ergebnis mit 6:2 gegen Langschlag/Weitra.

Mann darf auf das Finale am 15.12.2018 in Waidhofen gegen den direkten Tabellennachbarn gespannt sein. Vor allem da Waidhofen nach eigenen Angaben immer zu zweit spiel - mal sehen ob dies am 15.12.2018 auch so ist.

 

 

Samstag, 03.11.2018: Union Raiba Horn 1 unterlag gegen Urltal nur knapp mit 4:6

Es war wieder einmal der erwartete Krimi im Turnsaal der NMS-Horn. Das Match dauerte fast vier Stunden eher die Horner den Gästen zum Sieg gratulieren "durften". Martin Sturc war wieder einmal in Toppform und zwang gleich zwei Gegner in die Knie. Reinhard Pleßl hatte heute in den entscheidenden Momenten nicht das nötige Durchsetzungsvermögen und musste zwei Matches erst im fünften Satz dem Gegner überlassen. Seine letzte Partie entschied er allerdings mit 3:1. Helmut Pokorny hatte schwer zu kämpfen und beendet seinen heutigen Arbeitstag ohne Einzelsieg. Im Doppel waren Pookorny/Pleßl eine Macht und siegten glatt mit 3:0. Trotzdem kann Helmut mit der Leistung zufrieden sein, da er gut spielte und ein Match erst im fünften Satz mit 11:8 dem Gegner überlassen musste.

Natürlich ist zum Schluss die letzte Partie, jenes 0:3 vom Martin Sturc, besonders schmerzvoll. Dennoch muss man die Leistung aller hervorheben und in diesem Fall einfach dem Gegner zum Sieg gratulieren. Urltal war heute um diese wenigen Punkte besser.

Besondere Freude hatten die Spieler mit den Zuseher, die wirklich tolle Matches sahen und auch mit Applaus nicht sparsam umgingen. DANKE hierfür.

 

 

Freitag, 26.10.2018: Neue Homepageseite für das Ländermatch Österreich gegen Ungarn - die TEAM-Europameisterschaft

Ein großer Dank an Martina Pleßl für die neue Homepage der Sektion Tischtennis für die TEAM-Europameisterschaft - der LINK

 

die alte Seite wurde ersetzt.

Das Match von damals.

 

Mittwoch, 17.10.018: USG Mistelbach/Angarn gegen Union Raiba Horn 1 - 4:6

Die Horner hatten am Abend eine weite Reise nach Mistelbach anzutreten. Mit Spielbeginn 19:15 Uhr war ein langer Abend vorprogrammiert. So sollte es auch kommen ... Bis zum Ende der Matches um 23:40 Uhr war es nichts für schwache Nerven.

Nach einem hin und her konnte schlussendlich Martin Sturc den Schlusspunkt zum 6:4 setzen.

Helmut Pokorny verzeichnete zwei Siege und Pleßl dieses Mal nur einen Sieg. Martin Sturc wurde zum Matchwinner und schaffte drei Einzelsiege.

Die Doppelperformance darf noch etwas geübt werden - hier setzten sich die Mistelbacher mit Routiner Michael Riepl klar durch.

 

   

Sonntag, 14.10.018: Union Hadersdorf gegen Union Raiba Horn 1 - 5:5

Die Horner konnten in der 2. LL erstmals in der stärksten Besetzung mit Helmut Pokorny, Martin Sturc und Reinhard Pleßl antreten. Bereits nach der ersten Party zwischen Walter Wagner und Reinhard Pleßl war klar, dass es ein langer Sonntag-Nachmittag werden wird. Die ersten drei Sätze endeten jeweils im Nachspiel für Pleßl, 12:10, 11:9 und 14:12. Nach einer etwas unerwarteten 2:0 Führung für die Horner schafften die Gastgeber durch Siege über Pokorny und im Doppel den Ausgleich zum 2:2. Auch die nächsten Spiele zählten für je eine Mannschaft - 3:3. Als Martin Sturc gegen den an diesem Abend stark spielenden Biringer gewann, schien es gelaufen zu sein, doch Pokorny verlor auch sein letztes Einzel an diesen Abend. Neuer Zwischenstand 4:4. Es mussten also die beiden letzten Matches entscheiden - Pleßl gegen Biringer und Sturc gegen Wagner. Den Anfang machte Pleßl mit einem 3:1 Erfolg und so war der mögliche Sieg für den sehr stark spielenden Martin Sturc angerichtet. Doch es sollte anders kommen. Walter Wagner wuchs über sich hinaus womit er mit dem 3:0 Sieg auch den Endstand zum 5:5 fixierte.

Pleßl: "Es war ein Spiel auf des Messers Schneide. Auch wenn sich jede Mannschaft den Sieg verdient hätte, so können wir, und ich denke auch Hadersdorf, mit der Punkteteilung sehr zufrieden sein. Vorallem auch wegen der schwachen Leistung von Otto Schmidt auf Seiten der Hadersdorfer, der mit vielen Umständen haderte, sich aber nicht auf das Spiel konzentrieren konnte ...."

 

Samstag, 13.10.018: Der Werbefilm ist fertig - eine Kurzversion für WhatsApp und Facebook und eine für das Stadtkino in Horn uvm.

Es wird jede Menge Werbung für das Europameisterschaftsmatch Österreich gegen Ungarn

  • Kurzer Werbefilm für Facebook, WhatsApp & Co

  • Werbefilm welcher ab KW 42 vor jeder Filmvorführung läuft (Danke der Fam. Meingasthart)

  • Der Kartenvorverkauf wird mit großer Wahrscheinlichkeit ab dem 22.10.2018 starten (Fa.Straßberger, Raiffeisenbank Region Mitte (Horn), oder per e-mail

Nach und nach werden die Werbeaktivitäten weiter verstärkt

  • Platzierung eines Banners in der Stadt Horn

  • Präsentation der Veranstaltung am Plakat beim Penny in der Pragerstraße

  • Werbeklips beim Bucher (Innenstadt und EKZ) in Horn

  • Zeitungsbereichte von NÖN und BEZIRKSBLÄTTER

  • Ankündigung in den Horner Stadtnachrichten

uvm.

Mehr Itfos unter: Europameisterschaftsqualifikation_2018

 

Samstag, 07.10.018: ... noch zwei Monate bis zum Ländermatch Österreich gegen Ungarn (4.12.2018) in Horn

Die Werbemaschine beginnt zu laufen.

Es gilt nun die Plakat-Druckversion ein letztes Mal zu kontrollieren und Kleinigkeiten auszubessern ehe der Druck loslegen kann.

Ankündigung, dass der Kartenvorverkauf bald von statten gehen kann.

Ein großer Dank gilt unseren Sponsoren:

 

 

Samstag, 29.9.018: 2. Landesliga - Union Raiba Horn 1 zu Gast in Baden - 6:3 für die Gastgeber

In der zweiten Meisterschaftsrunde der 2. Landesliga musste Union Raiba Horn 1, noch immer mit Ersatzspieler Alex Reischütz, nach Baden. Die Landesliga erprobten Spieler, darunter ein 15 jähriges Talent, zeigten an diesem Nachmittag, dass sie zurecht an erster Stelle der Tabelle platziert sind.

Gleich zu Beginn ging es eng her und sowohl Pokorny als auch Pleßl hatten die Chance das Match für sich zu entscheiden - es lief aber anders. Nach der Niederlage von Reischütz stand es 3:0 für die Gastgeber. Doch Horn fightete zurück und holte das Doppel nach spannenden Ballwechsel und auch weitere Einzelsiege von Pokorny und Pleßl zum Zwischenstand von 3:3. Die Chance auf einen Punktgewinn war also noch vorhanden. Die dritte Einzelrunde verlief leider so wie die erste, mit knappen Niederligaen der Horner. So musste Pleßl gegen den 15 jährigen Badner neidlos die Stärke des Newcomers anerkennen. Wenn gleich der Horner dagegen halten konnte, so gingen die entscheidenden Punkte auf das Konto des jungen Spieler. Auch Pokorny war es nicht vergönnt ein zweites Mal zu siegen und unterlag knapp in 5 Sätzen. Alex Reischütz wuchs spielerisch über sich hinaus, konnte die Niederlage schlussendlich auch nicht mehr verhindern.

 

 

Freitag, 21.9.018: Union Horn, Sektion Tischtennis in der VS-Altenburg auf Talentesuche - das etwas andere Schnuppertraining

Die Sektion Tischtennis freute sich über die Einladung von Frau Dir. Regina Hartl in der VS-Altenburg 4 Unterrichtseinheiten Tischtennis abzuhalten. So konnten alle vier Schulstufen ein Tischtennis-Schnuppertraining der besonderen Art geniessen.

Andreas Grötz und Samir Duric, die frisch gebackenen Übungsleiter, konnten so das Erlernte sofort in die Praxis umsetzen. Die Kinder hatten einen Riesenspaß und wollten bereits am Ende der ersten Stunden wissen: "Wann gibt es wieder so ein Training?"

 

Zum Ablauf:

Nach ersten Aufwärmübungen wurde die Klasse in drei Gruppen aufgeteilt. Hier galt es Kondition & Beinarbeit, Koordination der Arme und Beine und Tischtennis am Tisch zu trainieren.

Somit konnten die Kinder die drei wichtigsten Aspekte im Tischtennissport am Körper miterleben.

Viele der Kinder wollten nach den beiden Unterrichtseinheiten, jede Klasse hatte 2 Einheiten, nicht aufhören und freuen sich bereits auf ein Wiedersehen.

Reinhard Pleßl: "Da auch das Echo von den beiden Trainern sehr positiv war, wird es so ein Training sicherlich wieder geben. Mal sehen, ob andere Volksschulen auch Interesse zeigen."

 

 

Samstag, 15.9.018: Union EFS Horn 2 gegen Union Sparkasse Horn 3 - 3:6

Das interne Derby zwischen Union EFS Horn 2 und Union Sparkasse Horn 3 war zur gleichen Zeit wie das Landesligamatch im Gange. So konnten die Zuseher gleich drei Mannschaften in Horn begutachten.

Sportlich musste Union EFS Horn 2 leider ersatzgeschwächt zu zweit eintreten. Peter Schmutzenhofer hatte sich für die Jugend stark gemacht und wollte mit Hamdija Duric (15 Jahre) und Devrim Tokat (16 Jahre) eine Unterliga Mannschaft stellen. Leider kann Devrim Tokat dieser Aufgabe aus privaten Gründen nicht nachkommen. So müssen, bis ein Ersatzspieler gefunden wird, Peter Schmutzenhofer und Hamdija Duric zu zweit die Matches bestreiten.

Mannschaftsführer Peter Schmutzenhofer konnte sportlich wieder voll und ganz überzeugen und schaffte drei Einzelsiege, auch im Doppel hätte er mit seinem Partner fast den vollen Erfolg eingefahren. Im fünften Satz musste sich EFS Horn 2 mit 10:12 geschlagen geben.

Sein junger Mannschaftskollege Hamdija Duric konnte Satzgewinne verzeichnen, war aber gegen die meisterverdächtigen Spieler von Union Sparkasse Horn 2 in Summe der unerfahrerene Spieler.

Peter Schmutzenhofer: "Wir hätten nur in Überform ein 5:5 erreichen können. In Summe war Union Sparakasse Horn 3 die sportlich bessere Mannschaft. Unsere schlagbaren Gegner werden noch kommen. Jetzt hoffe ich aus den jungen Reihen des Nachwuchses auf einen Ersatzspieler für meine Mannschaft."

 

 

Samstag 15.9.2018: Union Raiba Horn 1 gegen Gänserndorf 1 - 4:6 .... leider knapp verloren

Der Leistung nach war das Auftaktmatch in der 2. Landesliga ein voller Erfolg. Vom Ergenbis wurde das 5:5 und somit die ersten Punkte in der Landesliga nur knapp verfehlt.

Alexander Reischütz schaffte es kanpp nicht als Ersatzspieler den entscheidenden Punkt beizusteuern. Ebenso wollte der Sieg zum fünften Mannschaftspunkt, egal ob durch Helmut Pokorny, Reinhard Pleßl oder im Doppel nicht gelingen.

Die Größten Chancen waren sicherlich im Doppel nach einer 1:0 Satzführung und einem 7:3 im zweiten Satz, dass noch an die Gäste abgegeben werden musste.

Ebenso optimistisch war man nach einem klaren Sieg von Pleßl im ersten Satz (11:3) gegen den 20 jährigen Erik Polak - doch der junge Gänserndorfer drehte die Partie noch um und sicherte sich die Sätze, zwei, drei und vier nach einem wahren Krimmi mit 15.13

Nach einer Spielzeit von 4h20min musste Mannschaftsführer Reinhard Pleßl dem Gegner zum Sieg gratulieren.

"Es waren hochklassige und faire Matches wo wir unsere Chancen hatten und aufzeigten, dass wir in der 2. Landesliga auch Fuß fassen werden", so Reinhard Pleßl nach einer ersten Reaktion.

 

 

Mittwoch 5.9.2018: Union Vereinspräsentation in der Sporthalle in Horn

Die Union Horn organisierte wieder für 2 Tage die Vereinspräsendation um den Kinder der Schulen die Sportarten der Union Horn näher zu bringen.

Mit dabei natürlich die Sektion Tischtennis - dieses Mal mit bis zu vier Tischen und 4-5 motivierte Trainer seitens der Sektion.

 

Montag 20.8.2018: Trainingssstart in der Horner Sporthalle

Es wird wieder trainiert!!!

Von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr können die jungen TT-Talente wieder Tischtennis spielen.

Ab 20:00 Uhr heißt es für die Erwachsenen bis 11 zu zählen - Trainngsstart in der Sporthalle in Horn

Mo und Donnerstag: 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr Kindertraining, 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr Erwachsenentraining

 

Samstag, 21.7.2018: Saisonabschlussfeier biem Heurigen der Union Horn (Handballer)

Wie jedes Jahr trafen sich auch heuer wieder die Mitglieder der Sektion Tischtennis zum Saisonabschluss beim Heurigen der Union Horn. Reinhard Pleßl ließ nochmals die Saison Revue passieren und gab einen ersten Ausblick auf die Meisterschaft.

Fragen wie, "Wer spielt in welcher Mannschaft?, Welche Mannschaften dürfen aufsteigen?" wurden behandelt. Lobende Worte gab es für die Meister, den Sieger der Einzelrangliste der Unterliga, Peter Schmutzenhofer wie auch für Andres Grötz und Samir Duric die die Übungsleiterausbildung mit Erfolg abgeschlossen hatten.

Die Mitglieder samt charmanter Begleitung hatten einen Riesenspaß bei diesem gemütlichen Treffen.

 

Montag, 16.7.2018: Informationsaussendung an alle Mitglieder - Einladung zum Heurigen der Unin Horn, Zweigverein UHC (21.7.2018, 17:00 Uhr)

Aufgrund der Datenschutzgrundverordnung müssen auch die einzelnen Mitgliederdaten geprüft und von den Mitgliedern bestätigt werden. Dies nahm Reinhard Pleßl zum Anlass um ein Informationsschreiben im Sinne

der DSGVO und zwecks der Bekanntgabe der wichtigsten Termine der Sektion zu verfassen.Somit wurde auch der Informationspflicht genüge getan.

Ebenso neu ist das Anmeldeformular für neue Mitglieder (zu finden im Downloadbereich)

 

 

Montag, 2.7.2018: Startbesprechung nach Zusage zum Ländermatch Österreich : Ungarn am 4.12.2018

Am Montag, den 25.6.2018 bekam die Union Horn, Sektion Tischtennis die Zusage zur Austragung des Ländermatches Österreich gegen Ungarn. Somit erfolgt beim Stadtheurigen in Horn

der Startschuss zur Organisation dieses neuerlichen Großereignisses. Reinhard Pleßl lud die Mitglieder zum Infoabend ein.

Es wurden bereits erste Aufgaben verteilt, neue Ideen zur Verschönerung der Veranstaltung geboren und viele Aufgaben erledigt.

 

 

 

 

Mitgliedsbeiträge für das Jahr 2018: (pro Jahr)

Familientarif: € 100,- (für alle in einem Haushalt lebenden Personen)

Erwachsene: € 75,--

Jugendliche:  € 49,-- (zwischen 15 und 19 Jahre)

Kinder: € 42,-- (bis 14 Jahre)

 

Online-Fundgrube für vergessene Sportsachen vom Turnsaal und Umkleidekabine der NMS-Horn: Link_zur_Fundgrube