News_2002/03     News_2004/05    News_2005/06       News_2006/07         News_2007/08     News_2008/09   News_2009/10 News_2010/11 News_2011/12   News_2012/13     News_2013/14    News_2014/15    News_2015/16 News_2016/17 News_2017/18  News_2018/19 News_2019/20 News_2020/21 News_2021/22

 

News 2021/2022


 

Samstag, 7.5.2022: Wr. Neudorf gegen gegen Union Raiba Horn 1 - 5:4 
Einen Tag vor dem Muttertag durften die Horner nach Wr. Neudorf zur letzten Meisterschaftsrunde antreten. Für die Horner ging es um die letzten Punkte, speziell auch Einzelsiege, zum Klassenerhalt in der 2. Landesliga. Beide Mannschaften konnten wegen Personalmangel nur zu Zweit antreten, weshalb von Beginn an festand, dass es kein Unentschieden geben wird. Für Union Raiba Horn 1 spielten Helmut Pokorny und Reinhard Pleßl. Reinhard Pleßl zeigte mit einem 3:1 Sieg gegen Anton Vernydub abermals, dass seine Form stimmt und sich das Training in Horn durchaus bezahlt macht. Helmut Pokorny verlor in der nächsten Einzelpartie gegen den ehemaligen Bundesligaspieler Martin Stanglica knapp mit 1:3. Pokorny hatte Chancen auf einen weiteren Satzgewinn und somit auch auf eine mögliche Überraschung - es fehlten zum Schluss in den verlorenen Sätzen nur wenige Punkte.

Im Doppel stand das Spiel lange Zeit auf des Messers Schneide. Satz 1 ging an Horn, Satz 2 an Wr. Neudorf - so ging es hin und her ehe sich die Horner im fünften Satz etwas absätzen konnten und diesen auch mit 11:8 "ins Trockene" brachten.

Für Horn eröffnete sich nun plötzlich die Chance mit einem weiteren Einzelsieg als Sieger heimzufahren. Doch Martin Stanglica lies mit einem glatten 3:0 Reinhard Pleßl keine Chance. Hier war der Klassenunterschied zu groß. Obwohl viele schöne Punkte an Pleßl gingen und dieser auch bis zum Schluss kämpfte, hatte man nie das Gefühl, dass die Partie dem Wr. Neudorfer entgleiten konnten. Mit 11:8, 11:7 und 11:8 ist der Unterschied nicht groß aber doch deutlich genug für einen 3:0 Sieg.

So lag es in der letzten Partie an Helmut Pokorny gegen Anton Vernydub den fünften Punkt für Horn zu holen. Nach Rückständen in den ersten beiden Sätze konnte Pokorny diese doch noch gewinnen und mit 2:0 in Fürhung gehen. Alles schien für Horn zu laufen. Doch der junge technisch versierte Spieler aus Wr. Neudorf stellte sich auf das "Noppenspiel" von Helmut Pokorny immer besser ein und schaffte zwei Satzsiege in Folge. Im fünften Satz ging es ähnlich weiter, wobei der Horner hier die Nase bis zum Schluss vorne hatte und sogar einen 10:8 Vorsprung herausspielte. Leider konnte er keinen der zwei Matchbälle  verwerten, schaffte dann sogar die Abwehr weiterer Matchbälle seines Gegners um in der Folge im Nachspiel nochmals zwei Matchbälle für sich zu haben. Auch diese konnten nicht verwertet werden und so stand es schlussendlich 16:14 und gesamt 5:4 für die Wr. Neudorfer im spanenden Spiel zweier Tabellenachbarn.

Pleßl: "Es zeigt sich deutlich, dass wir in einzelnen Partien mithalten können und mit einem starken dritten Spieler in der nächsten Saison gerüstet sein werden."

 

 

 

Samstag, 7.5.2022: Langschlag gegen Volksbank Horn 4 - 3:6 
Das junge Team von Union Volksbank Horn 4 war im letzten Match beim Tabellenscllusslicht in Langschlag zu Gast. Auch hier spielten die Gastgeber nur zu zweit, dies sollte die Sache für die Horner deutlich erleichtern. Dennoch waren es spannenden Spiele und

Duric, Hofbauer und Grötz hatten ordentlich zu kämpfen. Denn die junge Frau Anja Theres Gutmeier zeigte groß auf. Sie verlor zu Beginn gegen Hofbauer, im Nachhinein ein extrem wichtiger Sieg für Gregor Hofbauer, siegte aber dann in allen Ihren Spielen. Sowohl im Einzel gegen Hamdija Duric und Andreas Grötz als auch im Doppel gegen Hofbauer/Grötz. Auf der anderen Seite waren die Siege von Grötz, Hofbauer und Duric gegen Andreas Steininger mit 3:0 mehr als deutlich und zeigten die Überlegenheit der Horner auf.

Somit geht das Endergebnis von 6:3 voll in Ordnung und Horn darf sich über den Sommer mit viel Trainings auf die Oberliga vorbereiten.

Hier wird eine weitere Leistungssteigerung notwendig sein um in dieser starken Spielklasse mit Mittelfeld mit dabei sein zu können.

 

Samstag, 2.4.2022: Union SG-Hadersdorf/Krems-Langenlois gegen Union Raiba Horn 1 - 6:2 
Union Raiba Horn 1 spielte ohne den verhinderten Martin Sturc in der mittlerweile Stammbesetzung mit Alexander Reischütz, Helmut Pokorny und Reinhard Pleßl. An diesem Samstag ging es gegen Hadersdorf/Langenlois um den Kapf um den mehr oder weniger sicheren Verbleib in der Landesliga. Es entwickelte sich gleich zu Beginn an harter Schlagabtausch zwischen Melmut Pokorny und Andreas Schöpf auf Seiten der Hadersdorfer. Schlussendlich konnte sich der Hadersdorfer mit 3:1 durchsetzen und den ersten Punkt erkämpfen. Alexander Reischütz hatte in der Folge gegen die Nummer 1 wenig zu bestellen und unterlag klar mit 0:3.Erst in der dritten Partie zwischen Reinhard Pleßl und Philip Sandpeck konnten die Horner dank des 3:0 Sieges erstmals anschreiben.

So lagen die Hoffnungen auf dem Doppel von Helmut Pokorny und Reinhard Pleßl die Begegnung weiter offen zu halten. Doch die Hausherren waren an diesem Abend einfach zu stark und gewannen klar mit 11:8, 11:8 und 11:5. Der 3:1 Zwischenstand war dann auch schon eine kleine Vorentscheidung. Helmut Pokorny musste dann auch seine 2. Partie gegen Basnar mit 1:3 abgeben und die 4:1 Führung der Gastgeber hinnehmen. Pleßl startete gegen Schöpf im ersten Satz mit 2:11denkbar schlecht. Doch der Horner kämpfte sich mit einem 11:5 wieder zurück in Spiel. Satz drei ging an den Hadersdorfer, Satz vier an den Horner, also musste ein fünfter Satz entscheiden. Hier lag Pleßl bereits mit 5:2 in Führung, nach dem Seitenwechsel und einigen Punkte stand es 8:6 für Schöpf. Doch Pleßl sammelte dank eines "Time-outs" alle Kräfte und siegte mit 11:9 im fünften Satz und hielt das Match mit dem Zwischenstand 2:4 aus Sicht der Horner weiter offen. Drei klare Sätze von Sandpeck gegen Reischütz führten zum 5:2 für die Hadersdorfer. In der dritten Einzelpartie von Pleßl gegen Basnar hatte der Horner keine Chance und unterlag glatt mit 0:3. Somit stand am Ende ein 6:2 für die Gastgeber auf der Anzeigetafel und die Horner müssen weiter auf zählbare Punkte hoffen. Im Kampf um den Klassenerhalt ist die Entscheidung erstmals vertagt worden - wobei die Chancen mit dem 8. Tabellenrang sehr gut stehen.

 

 

 

 

 

Samstag, 2.4.2022: Union Zwettl 2 gegen Union Volksbank Horn 3: 0:7 
Eine klare Sache war das Match von Union Volksbank Horn 3 gegen Zwettl 2 in Zwettl. Horn konnte wieder in voller Mannschaftsstärke antreten und schafften mit Hamdija Duric, Gregor Hofbauer und Mannschaftsführer Andreas Grötz einen klaren 7:0 Erfolg und somit den Beweis, das man sich zurecht am 1. Tabellenplatz befindet.

 

Sonntag, 20.3.2022: U13 Meisterschaften in Ottenschlag - 5 Mannschaften lieferten sich packende Duelle
Mit dem Hausherrn Ottenschlag, zwei Mannschaften aus Gr. Dietmanns, eine Mannschaft aus Oberndorf/Melk sowie der Horner Mannschaft mit Dominik Stefal und Kornelius Gumpinger war nach langer Zeit wieder einmal ein großartiger Jugendbewerb zur Austragung gekommen.
Alle Kid's zeigten viel Einsatz, sowohl in mentaler wie auch körperlich Hinsicht. Den Beginn um 10:00 Uhr machten die Horner gegen Ottenschlag und die beiden Mannschaften aus Gr. Dietmanns. Kornelius Gumpinger musste sich in dieser ersten Partie 2:3 geschlagen geben. Nach dem Sieg von Dominik Stefal und der Niederlage im Doppel mit 2:3, fiel die Entscheidung erst in der letzten Einzelrunde. Hier schaffte Kornelius einen klaren 3:0 Sieg ehe Dominik in seinem Einzel 0:3 unterlag. Das Gesamtsergebnis von 2:3 zeigt eindeutig die Spannung dieser ersten Partie. In dieser Tonart ging es weiter ....
Besonders erwähnenswert das Match von Kornelius Gumpinger gegen Markus Steiner, dem späteren Sieger mit der Mannschaft Oberdorf als auch im Einzel unbesiegt. Kornelius hatte bereits im vierten Satz Matchbälle und dann auch noch im fünften Satz eine komfortable 4 Punkte Führung und schlussendlich auch Matchbälle. Doch es zählt der letzte Punkt und der wollte einfach nicht gelingen - also war es dann Markus Steiner der mit 12:10 den letzten Satz für sich entschied.
Fazit: Dieses Match war ein Synonym für den Turniertag: super Einatz, man steigerte sich mit der Aufgabe, zeigte viel bessere Leistungen als im Training - die Turniererfahrung macht sichtlich Lust auf mehr, gegen Ende des Turniers, nach ca. 5h Spielzeit "no-na", war den Kindern die Anstrengung schon anzumerken.
Das Resüme der Kinder: "Wir wollen wieder bei einem Turnier teilnehmen".
Das des Trainers: Wichtig war mich, dass die Kinder mit Freude "Turnierluft" zu schnuppern, das gelang eindrucksvoll, Erfahrung zu sammeln und für mich zu sehen welche Schwerpunkte im Training für die Zukunft zu setzen sind. So hoffe ich, dass beim nächsten Turnier bereits 4 Spieler an den Start gehen um so noch mehr das Gemeinschaftsgefühl zu stärken.

 

Freitag, 10.03.2022: Union Volksbank Horn 3 gegen Union Rechtsanwalt Polt Horn 4 - 6:3

"Junger Horner Andreas Grötz  spielte im Derby mit 3:0 groß auf!"

Nach der längeren Pause konnte endlich wieder gespielt werden - gestartet wurde mit dem Horner Derby Union Volksbank Horn 3 gegen Rechtsanwalt Mag. Polt Horn 4.

Gregor Hofbauer, im Dress der Horner Heimmannschaft, startetet, trotz einer 1:0 Satzführung, mit einer 1:3 Niederlage gegen Martin Bayer. Bereits beim nächsten Match erspielte Mannschaftsführer Andreas Grötz den 1:1 Ausgleich gegen Manfred Buric. Diese Partie war im Nachhinein gesehen bereits die Vorentscheidung des Matches. Grötz führte 2:0 in Sätzen, musste dann zwei Mal mit 7:11 und 6:11 als Verlierer den Seitenwechsel vornehmen und somit in einen fünften Satz gehen. Dieser ging dann klar mit 11:5 an Grötz und somit zum 1:1 Ausgleich. Ebenso spannend das nächste Match zwischen Hamdija Duric und Christoph Urban. Hier hatte der Spieler von Horn 4 das bessere Ende für sich. Das Doppel war dann mehr oder weniger klar abermals für Horn 4 ausgegangen. Zwischenstand 1:3 aus der Sicht der Heimmannschaft Horn 3. Nach diesem Schock, schließlich wollen doch die Herren von  Horn 3 um den Meistertitel mitspielen, zeigten sie doch noch groß auf. So war es abermals Andreas Grötz, der einen knappen 3:1 Sieg gegen Martin Bayer feiern konnte. Gregor Hofbauer hatte in seinem zweiten Match gegen Urban keine Probleme und siegte mit 3:0 (1:4,11:4 und 11:8) klar. Hamdija Duric setzte mit einem 3:0 (12:10,14:12 und 11:6) einen weiteren wichtigen Punkt.Dieser Sieg des jungen Duric bedeutete die erstmalige Führung zum 4:3.

Den nächsten großen Schritt setzte wieder einmal Andreas Grötz, der in seinem dritten Einzelmatch an diesem Abend abermals als Sieger von der Platte gehen durfte. Den endgültigen Schlusspunkt zum 6:3 Sieg für die Horner setzte Hamdija Duric mit einem 3:0 Erfolg gegen Martin Bayer.

Andreas Grötz war ob des spannenden Spielverlaufs und der wichtigen Siegespunkt sichtlich zufrieden und freut sich schon auf die nächsten Matches in der Meisterschaft.

Ob die deutliche Leistungssteigerung von Andreas Grötz durch das vermehrte Einzel-Training oder der laufende Einsatz bei den Jugendtrainings zustande kommt, bleibt ein großes Geheimnis.

 

 

 

Montag, 07.03.2022: Sport auch ohne 3G-Nachweis möglich

Aufgrund der neuen Novelle vom 5.3.2022 sind keine besonderen Maßnahmen mehr notwendig.

  • Es gibt keine 2/3G Kontrollen mehr

  • Es muss kein Nachweis und somit auch kein "cantact tracing" mehr erfolgen. Die Sektin wird die Mitgliederliste allerdings für statistische Zwecke des Trainingsbesuch, wie es teilweise auch schon vor 2020 der Fall war, verwenden.

 

Montag, 20.02.2022: Das Tischtennistraining ist wieder mit "3G" erlaubt

Aufgrund der Verordnung vom 18.2.2022 ist ab Montag, den 20.2.2022 wieder das TT-Training mit einem 3G Ausweis erlaubt.

Details dazu sind dem Präventionskonzept (LINK) und auch auf der Homepage von Sport Austria nachzulesen.

 

Sonntag, 06.02.2022: Oberes Triestingtal gegen Union Raiba Horn 1 - 6:1

In der 2. Landesliga ging es für die Horner in Altenmarkt um mögliche Punkte zur Absicherung des vorletzten Platzes.Gegen den Viertplatzierten der laufenden Meisterschaft waren viele spannenden Spiele zu bewundern, aber für einen Gesamterfolg sollte es nicht reichen.

An diesem Sonntag Nachmittag konnten die Horner wieder auf Martin Sturc zählen. Doch nach der längeren Matchpause war klar zu erkennen, dass ihm diese fehlende Matchpraxis fehlt und so wurden es leider zwei Matches mit je 0:3 für die Wiener im Dress der Horner.

"Satzgewinne schaffte Helmut Pokrony bereits im ersten Match und da wäre mit etwas Spielglück auch ein Sieg möglich gewesen", so ein etwas enttäuschter Mannschaftsführer.

Nach einem 0:2 Matchrückstand schaffte Pleßl mit einem 3:1 Sieg den ersten Sieg für die Horner - keiner glaubte zu diesem Zeitpunkt, dass dies der letzte für die Horner sein sollte. Denn auch im Doppel war man knapp am Erfolg dran, aber ein 2:3 war eben dann doch zu wenig. Auch Helmut Pokorny und Reinhard Pleßl konnten in der Folge nur mehr Satzgewinne verzeichnen.

Als Schmanckerl ist wohl der Livestream von Gerhard Suchy zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=-c3McJQl4-s

 

 

Samstag, 22.1.2022: Union Raiba Horn 2 gegen Wr. Neudorf 4 - 3:6

Nach einer längeren Pause empfing Union Raiba Horn 1 die Gäste aus Wr. Neudorf um die Meisterschaft in der 2. Landesliga, Durchgang 1 (Herbst),  fortzusetzen.

Wegen der "2G" Vorgaben waren die Wr. Neudorfer nur mit zwei Spieler angereist, dafür aber mit der Topbesetzung Vernydub und Stanglica. Gleich von Beginn an zeigte der 18 Jährige Vernydub gegen Helmut Pokorny, dass er auch gegen "Noppenspieler" bestehen kann. Der erste Satz ging noch knapp mit 15:13 an den Wr. Neudorfer. Ab dann war es eine klare Sache für den Gast. Nach dem Matchgleichstand von 1:1 aufgrund der "w.o." Partie, war Andreas Grötz an der Reihe. Der Newcomer aus Horn zeigte phasenweise hervorragendes Tischtennis musste sich schlussendlich aber der höheren Klasse, vorallem beim Service, von Stanglica mit 0:3 geschlagen geben (7:11, 8:11 und 5:11).

Die große Überraschung war zweifellos das folgende Doppel, mit einem Rückstand von 6:11 und 11:13 schien auch im dritten Satz alles für die Gäste zu laufen. Doch durch viel Einsatzwillen und etwas Spielglück schafften es die Horner einen 12:10 Satzgewinn zu erzielen.

Ab diesem Zeipunkt wurden die Gegner sichtlich nervöser und die Horner von Punkt zu Punkt stärker. So waren es schlussendlich die Spieler aus Horn mit Helmut Pokorny und Reinhard Pleßl die in der Folge Satz 4 und 5 mit 11:8 und 11:7 für sich entscheiden konnten. Somit blieb die Hoffnung mit einem weiteren Einzelsieg mit der Mannschaft einen Punkt zu holen offen.

Diese Chance versuchte Pleßl gleich im Anschluss mit dem Gewinn des ersten Satzes gegen Vernydub zu nützen. Doch einige Flüchtigkeitsfehler führten mit 9:11 zum Satzausgleich und auch Satz drei war nicht minder spannend. Wenn gleich auch hier Vernydub das bessere Ende für sich hatte und diesen mit 12:10 für sich entscheiden konnte. Die Umstellung des Spielstils des Wr. Neudorfers zeigte im vierten Satz die volle Wirkung und Pleßl musste diesen mit 2:11 abgeben.

Helmut Pokorny versuchte in der fünften Partie des Nachmittags gegen Stanglica den so wichtigen Einzelpunkt für Horn zu holen. Auch hier fehlten schlussendlich wenige Punkte zum Sieg. Die Ergebnisse 8:11,8:11,10:12 bezeugen die engen Ballwechsel eindrucksvoll.

Andreas Grötz ging mit viel Motivation in das nächste Match und nahm eindrucksvoll dem jungen Spieler Vernydub gleich mit 11:8 den ersten Satz ab. Leider blieb es bei diesem Teilerfolg. Andreas musste in der Folge Satz 2 bis 4 mit 3:11, 4:11 und 8:11 abgeben und so stand es vor dem letzten Match zwischen Pleßl und Stanglica 3:5 aus der Sicht der Horner. Pleßl wusste, dass er mit einem Sieg das nächste "w.o." für Horn geltend machen könnte und so ein 5:5 durchaus realistisch möglich ist.

"Doch die Rechnung wurde ohne dem Wirten gemacht". Stanglica war in punkto Spielwitz, Service und Konstanz dem Horner in allen Belangen überlegen und so konnte Pleßl zwar einige Ballwechsel gewinnen und Etappenweise den Wr. Neudorfer in Bedrängnis bringen aber für den Satzgewinn war es zu wenig. Die Ergebnisse mit 7:11, 8:11 und 5:11 bezeugen dies.

Leider wurde aus der Überraschung nichts und Horn darf für die nächsten Matches weiter hoffen. In den letzten beiden Runden (auswärts) warten mit "Oberes Triestingtal" und St. Veit die nächsten schweren Gegner in der 2. Landesliga.

Pleßl: "Es sind immer wieder sehenswerte Ballwechsel und Matches mit dabei. Leider sind derzeit nur Einzelerfolge möglich - wir bräuchten einen starken dritten Spieler um die nötigen Punkte für Unentschieden und Sieg zu holen. So müssen wir auf "sportliche Geistesblitze" hoffen um die entscheidenden Punkte in der Meisterschaft zu holen. Der Sieg gegen Tabellenführer Amstetten war zum Beispiel zu einer."

 

 

 

 

 

Montag, 17.1.2022: Das Jugendtrainerteam durfte vor die Kamera

 

Es war wieder einmal Zeit das Jugendtrainerteam vor die Kamera zu bieten und aktuelle Aufnahmen zu machen.

 

Derzeit sind im Team Andreas Grötz, Reinhard Pleßl, Marketa Hengstberger, Walter Seper, Franz Reiss und Werner Ruppi (v.l.n.r.)

 

Unterstützung kommt zusätzlich von Marketa Hengstberger

 

 

 

 

Samstag, 1.1.2022: Mitgliedsbeiträge 2022

Mit 1.1.2022 gelten wieder folgende Mitgliedsbeiträge.

 

Kinder: € 50,-  (ab dem 2. Kind € 25,- pro Kind)

Erwachsene: € 80,-

Familien: € 100,-

 

"come back stronger" wurde verlängert und so besteht für neue Mitglieder die Möglichkeit mit nur 25% des Jahresbeitrages 2022 beizutreten.

 

 

Dei Anmeldeinformationen sind unter dem Punkt DOWNLOAD zu finden. Hier ist auch das gültige COVID-19 Präventionskonzept zu finden.

 

 

Freitag, 24.12.2021: Frohe Weihnachten und alles Gute für das neue Jahr 2022

 

 

Mögen Eure Wünsche in Erfüllung gehen.

 

Montag, 20.12.2021: Letztes Training vor der Weihnachtspause

Nach einer kurzen Trainingszeit geht es nun in die Weihnachtspause - mit 11.1.2022 geht es wieder weiter.

 

Die Trainer und Kinder wünschen allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest

 

 

Montag, 13.12.2021: GENERALI AUSTRIA TOP 12 - die Veranstaltung -> WWW.AUSTRIATOP12.AT

Alles rund um das Turnier ist der eigenen Site www.austriatop12.at zu entnehmen.

 

 

DANKE

 

Freitag, 26.11.2021: Eigens gestaltete moderne Website um die COVID-Regel zu kommunizieren und das Turnier zu bewerben -> WWW.AUSTRIATOP12.AT

Es wurde mittels JIMDO eine eigene recht einfache Homepage gestaltet -> WWW.AUSTRIATOP12.AT

Auf dieser Seite sollen die Teilnehmer, die Sponsoren und das Präventionskonzept platziert werden.

Ebenso nach der Veranstaltung die Fotos und Videos.

Die bisherige Webside ist noch hier zu finden: Sublink_www.tischtennishorn.at

 

Dienstag, 23.11.2021: NÖTTV online Mitgliederversammlung - Ankündigung des Generali AUSTRIA TOP 12 Turniers in Horn - neue Domain: WWW.AUSTRIATOP12.AT

für das Turnier GENERALI AUSTRIA TOP 12 wurde eine eigene DOMAIN angekauft WWW.AUSTRIATOP12.AT

es wird diese Seite grafisch neu überarbeitet

Ankündigung in der NÖN für die nächsten Wochen

 

 

Montag, 22.11.2021: Lockdown - kein Tischtennis Training !!!

Aufgrund des österreichweiten Lockdowns wird mit Montag das Tischtennistraining eingestellt.

Mit aller Vorraussicht wird das nächste Training erst wieder am 17.12.2021 stattfinden.

Sollte der Lockdown am 12.12.2021 enden, so findet das Turnier GENERALI AUSTRIA TOP 12 am 13.12.2021 unter bestimmten Auflagen statt - Details folgen noch.

 

Samstag, 20.11.2021: Union Raiba Horn - Guntramsdorf 3:6

Kurz vor dem angekündigten Lockdown hat Union Raiba Horn 1 die Spieler von Guntramsdorf empfangen. Die Gäste waren wegen Personalmangel nur zu zweit, aber mit den "Besten der Besten", angereist. So konnte zum Beispiel Dominik Berger von Guntramsdorf bereits Einsätze in der 1. Landesliga und 2. Bundesliga vorweisen. Dennoch versuchten Reischütz, Pokorny und Pleßl mit viel Einsatz Punkte zu holen.

Das es extrem kanppe Matches waren zeigen zwei Beispiele: Match 1 zwischen Pokorny und Lehner, zwei Satzrückstand, dann zwei Satzsiege durch Pokorny und schlussendlichn doch ein 11:6 für Lehner, Match 2: Pleßl schaffte gegen Lehner dann den erhofften Sieg mit den Ergebnisse 11:9, 11:7, 9:11 und 11:7 - wenngleich es enge Ballwechsel waren. Das Doppel war eine klare Sache für die Gäste aus Guntramsdorf. Nach dem 3:4 kämpfte Pleßl gegen die Nr. 1 von Guntramsdorf um die sprichwörtlich letzte Chance. Die Satzergebnisse der ersten vier Sätze zeugen von Spannung in der Halle 14:12, 6:11, 11:7, 1:11. Im fünften Satz ging Berger relativ schnell in Führung und lies den Horner zwar noch etwas Hoffnung, doch schlussendlich reichte es für den Guntramsdorfer zu einem 11:7 Erfolg. Den Schlusspunkte setzte Lehner gegen Reischütz mit eine glatten 3:0. Somit war das Ergebis von 3:6 besiegelt und für die Horner waren es tolle Matches einen Punkte für das Antreten und viel Applaus von den Zusehern. Da es für die nächsten Wochen das letzte Match war, war man froh diese Partie noch an diesem Samstag spielen zu können.

 

 

 

Dienstag, 16.11.2021: Organisationsbesprechung - GENERALI AUSTRIA TOP 12

Reinhard Pleßl hatte nach dem Training zu einer Besprechung über die Details der GENERALI Austria TOP 12 geladen. An die 10 Mitglieder beteiligten sich um sich über die bevorstehenden Maßnahmen (Covid-19) und die Details des Turniers zu erkunden.

Es war, wie immer bei großen Aufgaben, ein besonderer Teamgeist zu spühren. Somit gab es für die einzelnen Details viele Ideen und eine großartige Bereitschaft bei den einzelnen Aufgaben mitzuhelfen.

 

 

 

Samstag, 13.11.2021: ESV Amstetten - Union Raiba Horn 1 3:6

Union Raiba Horn 1 schaffte mit nur zwei Spieler beim Tabellenführer ESV Amstetten einen überaschenden 6:3 Sieg. Möglich wurde dies durch erstens die "2G-Regel", da Amstatten mit einem 15 jährigen Spieler als Ersatz antreten mussten und zweitens die Horner extrem viel Einsatz und besonders gute Spiele zeigten.

So erreichte Helmut Pokorky zwei Einzelsiege und im Doppel mit Reinhard Pleßl auch den Sieg. Reinhard Pleßl spielte an diesemTag in Überform und erkämpfte sich drei Einzelsiege. Der letzte Satz im letzten Spiel war signifikant für diesen Nachmittag. Pleßl musste die Abwehr eines Matchballs zulassen, dann selber einen solchen abwehren ehe er seinen zweiten Matchball zum Sieg verwandeln konnte - Energebnis 13:11 im fünften Satz.

Somit konnte auch die rote Laterne an Hagenbrunn übergeben werden.

 

 

Freitag, 12.11.2021: Treffen Generalsekräter Mathias Neuwirth des ÖTTV mit den Organisatoren des Generali Austria TOP 12

Mathias Neuwirth, Generalsekretär des ÖTTV hatt sich am Freitagabend mit den Hauptorganisatoren des Generali Austria Top 12 Turniers in Horn getroffen. Nach einem Lokalaugenschein in der Sporthalle wurden in gemütlicher Atmosphäre alle Punkte besprochen.

Neben der Werbung, dem genauen Hallenplan, der Platzierung der Sponsorenlogos bis hin zum Covid-19 Präventionskonzept wurden alle Punkte genau durchleuchtet.

Mathias war abschließend von der genauen Vorbereitung begeistert und wünscht sich für diese TOP Veranstaltung der Sektion Tischtennis und des ÖTTV eine volle (soweit erlaubt) Sporthalle in Horn.

Termin, 13.12.2021

 

Foto: Reinhard Pleßl, Mathias Neuwirth und Werner Ruppi (v.l.n.r.) von der Organisation des Generali Austria TOP 12 Turniers

 

 

Montag, 08.11.2021: Neues COVID-19 Präventionskonzept (Version 08) erstellt - es gilt nur die "2G-Regel"

Mit Stand 8.11.2021 wurde eine neue Version des Präventionskonzeptes erstellt. Es gilt ausschließlich die "2G-Regel". Die Informationen stammen von SPORT-AUSTRIA und vom ÖTTV, Stand 8.1.2021.

Es wird vor Trainingsbeginn regelmässig kontrolliert und auch in die Anwesenheitslisten eingetragen (der hauptverantwortliche Trainer hat dies zu tun).

 

Sonntag, 07.11.2021: Neues COVID-19 Präventionskonzept (Version 07) erstellt. (LINK)

Mit Stand 7.11.2021 wurde eine neue Version des Präventionskonzeptes erstellt. Erst nach Gültigwerdung der Verordnungen, möglicherweise ab 8.11.2021, wird dies neuerlich überarbeitet.

 

 

Samstag, 06.11.2021: Union Ottenschlag - Union Volksbank Horn 3 3:6

Union Volksbank Horn 3 schlägt auswärts mit Ersatzspieler Walter Seper die Ottenschläger mit 6:3. Der "Jungstar" Hamdija Duric schafft ein 3:0 und holt somit mit den Siegen von Andreas Grötz, Walter Seper und dem Doppel Grötz/Duric den Sieg mit nach Hause.

Ein wichtiger Baustein war neben Hamdija Duric der Routine Walter Seper, der Gregor Hofbauer (verletzt), ersetzt hatte.

 

Samstag, 30.10.2021: Union RAIBA Horn 1 - Markgrafneusiedl 2:6

Union Raiba Horn 1 spielte am Samstag das Nachtragsspiel der 3. Runde. Leider konnte Helmut Pokorny aus unaufschiebbaren privaten Gründen das Spiel nicht antreten und somit spielte Alexander Reischütz. Ein dritter Spieler konnte kurzfristig nicht

organisiert werden. Alexander ist schon so gut wie ein Stammspieler geworden, denn weder die "freien" Spieler konnten sich zu einem Einsatz überreden lassen, noch Spieler von anderen Mannschaften waren bereit Horn 1 zu verstärken.

So war es schlussendlich nur Pleßl der zwei seiner drei Einzel für sich entscheiden konnte. Mittlerweile ist Pleßl auf der Suche nach einem Spieler für die 2. Landesliga um die Mannschaft noch in dieser Klasse, auch für die Jugend

der Sektion, zu halten. Es wäre schade, so einen guten Platz in dieser zweithöchsten Spielklasse Niederösterreichs "zu verschenken".

Wobei am Rande bemerkt jetzt ohnehin der Fokus an der Org. des GENERALI Austria TOP 12 liegt. http://www.tischtennishorn.at/generali_austria_top12_horn_2021.htm

 

 

 

Montag, 25.10.2021: Union RAIBA Horn 1 - SG Langenlois/Hadersdorf 3:6

Union Raiba Horn 1 hatte die Gäste aus Hadersdorf zu Gast und man erhoffte sich, nicht ganz ungerechtfertig aufgrund des letzten Erfolges, abermals Punkte. Zumal dieses Mal ein ehemaliger Vizestadtmeister aus Horn, Walter Seper, mit von der Party war.

Doch gleich zu Beginn wurde relativ schnell klar, dass es für Watler in dieser Klasse vielleicht doch etwas schnell hergeht.

Die Siege holten Reinhard Pleßl mit 2:1 Einzelerfolgen und Helmut Pokorny mit Reinhard Pleßl im Doppel. Helmut hatte einige Mal die Chance seine Matches zu gewinnen, hatte dieses Mal aber das Nachsehen.

 

 

Freitag, 15.10.2021: Union RAIBA Horn 1 - Hagenbrunn 5:5 - die Sensation ist geschafft

Union Raiba Horn 1 schaffte das fast Unmögliche.

Alexander Reischütz, Helmut Pokorny und Reinhard Pleßl holten die ersten erkämpften Punkte in der 2. NÖ Landesliga. Dank Alexander Reischütz, wenn auch nicht durch direkte Punkte sondern mehr durch die moralische Unterstützung und Beratung als Betreuer, wurde der Erfolg für UNION RAIBA Horn 1 möglcih.

Reinhard Pleßl ist dem jungen Ersatzspieler sehr dankbar, dass er sich für den Einsatz in der 2. Landesliga, wenn dies auch nicht die Klasse seiner Spielstärke entsprechend ist, bereit erklärt hat.

Nicht zu vergessen sind die Fans im Hintergrund. Viele Spieler der Sektion Tischtennis ließen sich dieses Match als Zuseher nicht entgehen - die Spieler von Union Volksbank Horn 2 waren bis zum Schluss vollzählig anwesend und feuerten kräftig an.

 

 

Freitag, 15.10.2021: Union Möbel Duric Horn 5 - Langschlag: 1:6

Eliano, Philip und Timo hatten dieses Mal Langschlag in Horn zu Haus. Werner Ruppi, dem wir an dieser Stelle zu seinem runden Geburtstag recht herzlich gratulieren, betreute die jungen Meisterschaftsspieler.

Eliano konnte einen 3:1 Sieg feiern und somit den Ehrenpunkt für die Horner holen. Philip und Timo kamen über Punktegewinne nicht hinaus und so stand es nach 2h 6:1 für Langschlag.

Betreuer und auch Mitglied im Trainerteam Werner Ruppi hat für die nächsten Trainings bereits erste Notzigen gemacht um die Spielstärke weiter zu verbesern - Der Trend bei den Spielen zeigt deutlich nach oben.

Wobei es zu bedenken gibt, dass die Horner einer der jüngsten Spieler in der 2. Klasse, Gruppe Nord sind. Leider haben viele Vereine den Schritt nicht gewagt um jungen Spielern die Chance auf Meisterschaftserfahrung zu sammeln.

Horn mit Werner Ruppi gibt den Kindern die Chance Matcherfahrung zu sammeln und so auch außerhalb der Horner TT-Halle die Spielstärke weiter zu verbessern.

 

 

Sonntag, 3.10.2021: Werbung für das AUSTRIA TOP 12 Turnier - eigene Unterseite als provisorische Homepage

Um zum Einen alle Unterlagen zwecks Werbung und als Erstinformation für interessierte Zuseher zu sammeln wurde eine eigene Homepage Unterseite erstellt.

c

 

 

Freitag, 24.9.2021: Langer Tag des Sports - es wurde fleißig trainiert

Wir machten auch mit, dem Langen Tag des Sports!

Ab 16:00 Uhr ging es mit dem Kinder- und Schnuppertraining los. Alle teilnehmenden Kinder hatten große Freude einmal auf einem kleinen Tisch oder mit dem TT-Roboter zu spielen. Es waren sogar Spieler der Unterliga Nord anwesend um als Sparringpartner

für die Kinder zur Verfügung zu stehen.

 

Beim Erwachsenen freute sich Reinhard Pleßl sehr, als er einen seiner ehemaligen "Schützlinge" des Jugendtrainings wieder sah und mit ihm trainieren durfte.

Alles in allem ein gelungener Tag, wenn gleich die Beteiligung gemessen an der Anzahl der Spieler höher hätte ausfallen können.

Doch uns ist es wichtig, dass die derzeit spielenden Fortschritte machen und Spaß mit dem Tischtennissport haben und das ist definitiv der Fall. Somit ein gelungener Tag um alle wieder an einem, oder besser gesagt an 6 Tische, zu bringen.

 

 

Tischtennis ein Sport für Generationen ....

 

 

Sonntag, 19.9.2021: Ankündigung - Langer Tag des Sports: Am 24.9.2021 kann im Zuge des Langen Tag des Sport TT-geschnuppert werden ....

Auch die Sektion Tischtennis der Union Horn macht beim "Langen Tag des Sports" am 24.9.2021, einer Initiative des Bundesministeriums für Sport, mit vollsten Kräften mit.

So können ab 16:00 Uhr Spieler oder besser gesagt zukünfitge Spieler den TT-Sport zum ersten Mal beschnuppern. Ebenso recht herzlich eingeladen sind ehemalige Jugendspieler um wieder Freunde zu treffen oder einfach das Tischtennisspielen etwas "aufzufrischen".

17:00 Uhr ist das normale Jugendtraining

Ab 19:00 Uhr geht es mit den Hobbbypspielern und allen die Lust auf Tischtennis bekommen haben weiter

Es gilt "Jeder ist willkommen - einfach probieren und Spaß mit einen der schönsten Sportarten haben"

 

 

Samstag, 18.9.2021: Meisterschaftsstart in der Landesliga: SG Weinviertel : Union Raiba Horn 1 - 6:3

Helmut Pokorny und Reinhard Pleßl mussten zu zweit nach Mistelbach zum 1. Match in der 2. Landesliga der Saison 2021/2022 anreisen. Leider konnte Manschaftsführer für den aus beruflichen Gründen verhinderten Martin Sturc keinen Ersatzspieler finden.

Auch von den Mannschaften der anderen Klassen stellte sich niemand dieser doch etwas großen Herausforderung.

Sportlich zeigten die beiden Horner, dass sie durchaus mit den Spielern des letzten Drittels der 2. Landesliga mithalten können. So schaffte Reinhard Pleßl sogar zwei Einzelsiege und Helmut Pokorny konnte auch einmal erfolgreich "anschreiben".

Gegen den ehemaligen Bundesliagespieler Mario Padery hatten die beiden Horner keine Chance, da war der Gewinn eines Satzes von Pleßl schon mehr ein Geschenk.

Nun geht es Anfang Oktober gegen Markgrafneusiedl und Hagenbrunn weiter um wichtige Punkte.

 

 

Donnerstag, 9.9.2021: Schulsportreferent hat zum TT-Schnuppern in die Sporthalle geladen - die Lehrerfortbildung 2021

Thomas Gamsjäger hatte als NÖ Schulsportreferent im Zuge der NÖ Lehrerfortbildung zu einem TT-Training der ganz besonderen Art geladen. So konnten die Lehrer neben dem "normalen" Tischtennis auch verschiedene andere Möglichkeiten von Schläger und Tisch kennenlernen.

kleine Tische, kleine Schläger die Bratpfanne als Schläger, Schläger ohne Handgriff, der Tisch am Boden und vieles mehr - einfach ein informativer und lustiger Nachmittag in der Horner Sporthalle

 

Dienstag, 7.9.2021 und Mittwoch, 8.9.2021: Vereinspräsentation in der Sporthalle Horn - Tischtennis war mit 2 Stationen mit dabei

Wir als Sektion Tischtennis waren bei der Vereinspräsentation wieder mit dabei. Große Werbung für die Sportarten der Union Horn, unter anderem für den  Tischtennissport, organisiert von der Union Horn unter Obmann Herbert Daberger.

Die Kinder hatten einen Riesenspaß und jetzt hoffen wir, dass wir den einen oder anderen Jugendlichen bei unserem Training begrüßen dürfen.

 

 

 

Freitag, 27.8.2021: Meisterschaftsvorbereitung Union Möbel Duric Horn 5 

Wie auch die Mannschaften Horn 1 bis Horn 4 gibt es auch bei der Jugendmannschaft, Union Möbel Duric Horn 5, eine Meisterschaftsvorbereitung auf die Saison 2021/2022. Anwesend waren Sektionsleiter und Trainer Reinhard Pleßl sowie Mannschaftsführer Werner Ruppi, der bereits mit der Einteilung der Matchtermine begonnen hat. So wird versucht aus allen 5 Stammspielern immer ein schlagkräftiges Team von drei Spielern zu formen. Zur Not steht der eine oder andere "etwas ältere" ehemalige Vereinsspieler auch zur Verfügung.

 

Stammspieler: Farzad Hashimi, Philipp Friedrich, Roman Kaltenböck, Eliano Kreuter und Timo Unger (nicht am Bild)

 

 

 

Sonntag, 22.8.2021: COVID-Präventionskonzept wurde überarbeitet - TRAININGSBEGINN ab 23.8.2021 (NMS-Horn)

Nach den Lockerungen in der Wirtschaft mit Juli/August 2021 wurde auch das Präventionskonzept der Sektion Tischtennis/Union Horn überarbeitet.

Als Vorlage dienen die Empfehlung des ÖTTV vom 18.8.2021

Präventionskonzept_Version_04.pdf

* keine Maskenpflicht beim Betreten der Halle für SPORTLER (sehr wohl aber für nicht Sportler)

* Vorraussetzung: nicht älter als 36h (Vortag Morgen)

* der Betrieb verfügt über ein ausgebildetes Person für diese Tests

* der Betrieb hat im Fall eines positiven Testergebnisses auch ein entsprechendes Präventionskonzept

 

Trainingsbeginn für Meisterschaftsspieler ab 23.8.2021 ab 19:30 Uhr in der NMS-HORN.

Mo und Fr. von 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr.

 

Freitag, 25.6.2021: Letztes Training vor der Sommerpause -> die Ferien können beginnen

Trotz der hohen Temperaturen im Turnsaal der NMS war das Interesse beim letzten Jugendtraining vor der Sommerpause sehr groß. Alle Kinder zeigten großen Einsatzwillen, sowohl bei den Aufwärmübungen also auch

bei den TT spezifischen Trainingsübungen.

Beim vereinsinternen Blitzturnier als Trainingsabschluss siegte Eliano Kreuter vor Nico Aschenbrenner.

 

 

 

Dienstag, 22.6.2021: Neue Lockerungen - > Präventionskonzept um den Passus der betrieblichen Tests erweitert

Da es in einigen Betrieben auch interne Tests gibt, so dürfen diese im Verein auch als Bestätigung verwendet werden.

Präventionskonzept_Version_03.pdf

* Vorraussetzung: nicht älter als 36h (Vortag Morgen)

* der Betrieb verfügt über ein ausgebildetes Person für diese Tests

* der Betrieb hat im Fall eines positiven Testergebnisses auch ein entsprechendes Präventionskonzept

 

 

Freitag, 10.6.2021: Neue Lockerungen - > neue Regeln auch für den TT-Sport in der Halle -> Präventionskonzept wurde überarbeitet

Mit 10. Juni 2021 gelten nun auch für den Tischtennissport neue Regeln. Aus diesem Grund wurde auch das Präventionskonzept neu überarbeitet.

* 1m Mindestabstand

* max. 10m²/Person

* Benützung bis 24:00 Uhr möglich

* die "3g" Regel bleibt

 

COVID19-Praeventionskonzept_TT_Union_Horn_V_02.pdf

 

Donnerstag, 27.5.2021: Wiederöffnung - 1. Training im Jahr 2021 - die Senioren machten den Anfang - Präventionskonzept vom Sektionsleiter steht

Wie allgemein bekannt ist, durften ab 19.5.2021 auch die Indoor Sportvereine wieder Ihre Pforten öffnen. Da die Sporthalle wegen der Impfung blockiert ist und auch der Turnsaal seitens der Gemeine noch nicht freigegeben war, verzögerte sich das erste Training um eine Woche.

Am 27.5.2021 war es dann soweit, die Senioren machten am Donnerstag den Anfang. Hier waren natürlich alle anwesenden Spieler geimpft und freuten sich über das erste Training im Jahr 2021. Viele der im Verein gemeldeten Senioren waren anwesend.

 

Parallel dazu vervollständigte Reinhard Pleßl das Covid-19 Präventionskonzept und somit war die erste Version für die Mitglieder verfügbar. In den nächsten Tagen geht es noch um den Feinschliff eher dieses den Mitgliedern zugesandt wird.

-> das Konzept vom 27.5.2021: COVID19-Praeventionskonzept_TT_Union_Horn_V_01.pdf

 

Freitag, 28.5.2021: Kinder trainierten voller Freude - die Trainer waren begeistert - wir starten mit vollem Elan durch

Der Ansturm der Kinder zum ersten "echten" Tischtennis Training in der Halle war groß. So kamen fast alle gemeldeten Spieler zum Training und hatten große Freude. Reinhard Pleßl und Andreas Grötz organisierten ein abwechslungsreiches Training wo es zu Beginn um Geschicklichkeit und dem Festigen der TT Übungen mit Ball und Schläger ging. In den Pausen stand Regelkunde am Programm, wie zum Beispiel: Netzhöhe, Schlägernormen, welche Beläge gibt es, was ist erlaubt, die Regelkunde betreffend den TT-Ball, usw.

 

Nach dem Jugendtraining und einer kurzen Pause durften ab 19:30 Uhr die Erwachsenen an die Platte. Hier hielt sich der Ansturm in Grenzen, im Gegenteil, mit vier Spielern waren entweder die Auflagen zu viel oder die Lust am TT am Freitag Abend dann doch nicht groß genug. Wir sind gespannt wie die Beteiligung der Erwachsenen in den nächsten Wochen sein wird - ab Juli ist ohnehin wieder Sommerpause.

Besonders wichtig ist uns ohnehin das Training mit den Kindern, die alle mit vollstem Einsatz mit dabei waren und auch richtig Lust am Tischtennis hatten. Deshalb werden wir in den nächsten Wochen, wie sonst auch üblich, 2 Trainings pro Woche weiter anbieten.

Montag, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr und

Freitag, 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr.

Da die "3g" Regel auch hier gilt, ist der "Ninja-Pass" ein Muss vor dem Einlass in die Halle

 

 

 

Freitag, 26.3.2021: Outdoor-Training der Jugendgruppe - die Kid's waren mit Spaß dabei

Die Sektions nützte das schöne Wetter und die Möglichkeit auch seitens der Maßnahmenverordnungen Trainng im Freien durchzuführen. So versammelten sich einige Jugendspieler um gemeinsam ein Outdoor-Training zu machen.

Neben einem kurzen Dauerlauf, reichte die Bewegungspalette von Liegestütz, Balanceübungen, Fangübungen bis zu zu kleinen Sprints in der freien Natur.

Leider musste der TT-Schläger dieses Mal noch zu Hause bleiben.

Selbstverständlich war der Trainer neg. auf Covid-19 getestet worden, die Schüler dies ohnehin in der Schule machen (müssen) und der Abstand im Freien zudem noch leicht eingehalten werden konnte.

 

 

 

Sonntag, 7.3.2021: Ableben Josef "Joe" Lehr - R.I.P

Josef "Joe" Lehr ist für immer von uns gegangen. Joe war jahrelang Hobbyspieler bei der Sektion Tischtennis und auch als Sponsor mit der Fa. Ford-Lehr Horn aktiv bei seinen Freunden mit dabei.

Hier bei seinen Freunden und Mitspielern.

"Joe", Ruhe in Frieden.

 

 

Donnerstag, 14.1.2021: Prosit 2021 - ein neues Jahr hat begonnen - die Sektion muss noch "Pause" machen - Mitgliedsbeiträge werden für 2021 reduziert

Wir hoffen die ersten Tage im neuen Jahr verbreiteten, trotz der Beschränkungen, neuen Schwung und viel Hoffnung für 2021.

Alles Gute im neuen Jahr wünscht die Vereinsführung allen Mitgliedern der Sektion und Interessierten des TT-Sports - PROSIT NEUJAHR !!

 

Da auch wir in den Genuß der NPO Förderung für 2020 gekommen sind und wir im Jahr 2020 (leider) auch weniger Hallenkosten zu tragen hatten, ja Veranstaltungen durften wir auch keine abhalten, werden wir für 2021 einen geringeren Mitgliedsbeitrag ansetzen.

 

Kinder: € 40,- (statt € 50,-)

Erwachsene: € 65,- (statt 80,-)

Familien: € 75,- (statt € 100,-)

 

..Mitgliedsbeitrag für 2021, ab 2022 gelten wieder die normalen Tarife.

 

Laufende Infos bezüglich Trainingsbetrieb und vorallem dem Meisterschaftsstart sind der NÖTTV Homepage zu entnehmen - die Mitglieder werden natürlich auch zeitgerecht vom Sektionsleiter persönlich informiert.

 

 

 

  •  


     

     




     

     

     
  •