News_2002/03     News_2004/05    News_2005/06       News_2006/07         News_2007/08     News_2008/09   News_2009/10 News_2010/11 News_2011/12   News_2012/13     News_2013/14    News_2014/15    News_2015/16 News_2016/17 News_2017/18  News_2018/19 News_2019/20 News_2020/21

 

News 2020/2021

 

Freitag, 25.6.2021: Letztes Training vor der Sommerpause -> die Ferien können beginnen

Trotz der hohen Temperaturen im Turnsaal der NMS war das Interesse beim letzten Jugendtraining vor der Sommerpause sehr groß. Alle Kinder zeigten großen Einsatzwillen, sowohl bei den Aufwärmübungen also auch

bei den TT spezifischen Trainingsübungen.

Beim vereinsinternen Blitzturnier als Trainingsabschluss siegte Eliano Kreuter vor Nico Aschenbrenner.

 

 

 

Dienstag, 22.6.2021: Neue Lockerungen - > Präventionskonzept um den Passus der betrieblichen Tests erweitert

Da es in einigen Betrieben auch interne Tests gibt, so dürfen diese im Verein auch als Bestätigung verwendet werden.

Präventionskonzept_Version_03.pdf

* Vorraussetzung: nicht älter als 36h (Vortag Morgen)

* der Betrieb verfügt über ein ausgebildetes Person für diese Tests

* der Betrieb hat im Fall eines positiven Testergebnisses auch ein entsprechendes Präventionskonzept

 

 

Freitag, 10.6.2021: Neue Lockerungen - > neue Regeln auch für den TT-Sport in der Halle -> Präventionskonzept wurde überarbeitet

Mit 10. Juni 2021 gelten nun auch für den Tischtennissport neue Regeln. Aus diesem Grund wurde auch das Präventionskonzept neu überarbeitet.

* 1m Mindestabstand

* max. 10m²/Person

* Benützung bis 24:00 Uhr möglich

* die "3g" Regel bleibt

 

COVID19-Praeventionskonzept_TT_Union_Horn_V_02.pdf

 

Donnerstag, 27.5.2021: Wiederöffnung - 1. Training im Jahr 2021 - die Senioren machten den Anfang - Präventionskonzept vom Sektionsleiter steht

Wie allgemein bekannt ist, durften ab 19.5.2021 auch die Indoor Sportvereine wieder Ihre Pforten öffnen. Da die Sporthalle wegen der Impfung blockiert ist und auch der Turnsaal seitens der Gemeine noch nicht freigegeben war, verzögerte sich das erste Training um eine Woche.

Am 27.5.2021 war es dann soweit, die Senioren machten am Donnerstag den Anfang. Hier waren natürlich alle anwesenden Spieler geimpft und freuten sich über das erste Training im Jahr 2021. Viele der im Verein gemeldeten Senioren waren anwesend.

 

Parallel dazu vervollständigte Reinhard Pleßl das Covid-19 Präventionskonzept und somit war die erste Version für die Mitglieder verfügbar. In den nächsten Tagen geht es noch um den Feinschliff eher dieses den Mitgliedern zugesandt wird.

-> das Konzept vom 27.5.2021: COVID19-Praeventionskonzept_TT_Union_Horn_V_01.pdf

 

Freitag, 28.5.2021: Kinder trainierten voller Freude - die Trainer waren begeistert - wir starten mit vollem Elan durch

Der Ansturm der Kinder zum ersten "echten" Tischtennis Training in der Halle war groß. So kamen fast alle gemeldeten Spieler zum Training und hatten große Freude. Reinhard Pleßl und Andreas Grötz organisierten ein abwechslungsreiches Training wo es zu Beginn um Geschicklichkeit und dem Festigen der TT Übungen mit Ball und Schläger ging. In den Pausen stand Regelkunde am Programm, wie zum Beispiel: Netzhöhe, Schlägernormen, welche Beläge gibt es, was ist erlaubt, die Regelkunde betreffend den TT-Ball, usw.

 

Nach dem Jugendtraining und einer kurzen Pause durften ab 19:30 Uhr die Erwachsenen an die Platte. Hier hielt sich der Ansturm in Grenzen, im Gegenteil, mit vier Spielern waren entweder die Auflagen zu viel oder die Lust am TT am Freitag Abend dann doch nicht groß genug. Wir sind gespannt wie die Beteiligung der Erwachsenen in den nächsten Wochen sein wird - ab Juli ist ohnehin wieder Sommerpause.

Besonders wichtig ist uns ohnehin das Training mit den Kindern, die alle mit vollstem Einsatz mit dabei waren und auch richtig Lust am Tischtennis hatten. Deshalb werden wir in den nächsten Wochen, wie sonst auch üblich, 2 Trainings pro Woche weiter anbieten.

Montag, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr und

Freitag, 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr.

Da die "3g" Regel auch hier gilt, ist der "Ninja-Pass" ein Muss vor dem Einlass in die Halle

 

 

 

Freitag, 26.3.2021: Outdoor-Training der Jugendgruppe - die Kid's waren mit Spaß dabei

Die Sektions nützte das schöne Wetter und die Möglichkeit auch seitens der Maßnahmenverordnungen Trainng im Freien durchzuführen. So versammelten sich einige Jugendspieler um gemeinsam ein Outdoor-Training zu machen.

Neben einem kurzen Dauerlauf, reichte die Bewegungspalette von Liegestütz, Balanceübungen, Fangübungen bis zu zu kleinen Sprints in der freien Natur.

Leider musste der TT-Schläger dieses Mal noch zu Hause bleiben.

Selbstverständlich war der Trainer neg. auf Covid-19 getestet worden, die Schüler dies ohnehin in der Schule machen (müssen) und der Abstand im Freien zudem noch leicht eingehalten werden konnte.

 

 

 

Sonntag, 7.3.2021: Ableben Josef "Joe" Lehr - R.I.P

Josef "Joe" Lehr ist für immer von uns gegangen. Joe war jahrelang Hobbyspieler bei der Sektion Tischtennis und auch als Sponsor mit der Fa. Ford-Lehr Horn aktiv bei seinen Freunden mit dabei.

Hier bei seinen Freunden und Mitspielern.

"Joe", Ruhe in Frieden.

 

 

Donnerstag, 14.1.2021: Prosit 2021 - ein neues Jahr hat begonnen - die Sektion muss noch "Pause" machen - Mitgliedsbeiträge werden für 2021 reduziert

Wir hoffen die ersten Tage im neuen Jahr verbreiteten, trotz der Beschränkungen, neuen Schwung und viel Hoffnung für 2021.

Alles Gute im neuen Jahr wünscht die Vereinsführung allen Mitgliedern der Sektion und Interessierten des TT-Sports - PROSIT NEUJAHR !!

 

Da auch wir in den Genuß der NPO Förderung für 2020 gekommen sind und wir im Jahr 2020 (leider) auch weniger Hallenkosten zu tragen hatten, ja Veranstaltungen durften wir auch keine abhalten, werden wir für 2021 einen geringeren Mitgliedsbeitrag ansetzen.

 

Kinder: € 40,- (statt € 50,-)

Erwachsene: € 65,- (statt 80,-)

Familien: € 75,- (statt € 100,-)

 

..Mitgliedsbeitrag für 2021, ab 2022 gelten wieder die normalen Tarife.

 

Laufende Infos bezüglich Trainingsbetrieb und vorallem dem Meisterschaftsstart sind der NÖTTV Homepage zu entnehmen - die Mitglieder werden natürlich auch zeitgerecht vom Sektionsleiter persönlich informiert.

 

 

 

Mittwoch, 23.12.2020: Weihnachtsgrüße seitens der Sektion Tischtennis

Wir wünschen allen TT begeisterten ein frohes Weihanchtsfest ruhige und besinnliche Feiertage und alles Gute im neuen Jahr 2021.

Sobald wir wieder TT trainieren dürfen werden wir uns entsprechend melden.

bleibt g'sund und alles Gute!!!

 

 

Samstag, 31.10.2020: Sofortiges Trainingsstop wegen Verordnung der Bundesregierung - siehe NÖTTV Schreiben vom 31.10.2020

Aufgrund der Verordnung vom 31.10.2020 müssen auch wir von der Sektion Tischtennis ab 3.11.2020 das Training einstellen. Defakto also ab sofort, denn Montag ist ohnehin ein schulfreier Tag.

Aus heutiger Sicht können wir im Dezember wieder trainieren - ob dies dann wirklich der Fall sein wird, hängt schlussendlich vom Verhalten jedes einzelnen von uns ab.

Bis dahin müssen auch wir uns an die Vorgaben halten und wollen auch wir einen Beitrag zur Reduktion der positiven COVID-19 Fälle leisten.

 

Und, es gibt wirklich wichtigers als Tischtennis, wenn wir es auch gerne spielen.

Nützen wir die Zeit um Koordination (in den eigenen vier Wänden) und Konditionstraining (outdoor bei Tageslicht) zu trainieren. Nützen wir die Chance unseren Körper mit einer guten Fitness auszustatten.

Bis dahin, bleibt gesund !

Die Sektionsleitung.

 

ofort neuerlicher Trainingsstop bei der Sektoin TT - siehe NÖTTV Schreibem vom 31.10.2020

 

Samstag, 24.10.2020: Union Volksbank Horn 3 gegen Göpfritz 1 - 6:4

Eine großartige Leistung boten die drei Spieler von Union Volksbank Horn 3. Hamdija Duric, Gregor Hofbauer und Andreas Grötz schafften das für viele unmögliche, sie siegten gegen die großen Favoriten aus Göpfritz.

Auch wenn Horst Strasser bei Göpfritz fehlte, so war es eine Meisterleistung, dass Hamdija Duric gegen Bernd Zulus gewinnen konnte. Auch Gregor Hofbauer steuerte mit seinem Sieg das 2:0 bei. Andreas Grötz unterlag zwar mit 0:3 gegen Otto Schmidt und auch das Doppel ging an Göpfritz, dennnoch war die Stimmung in der Halle extrem positiv und auf Sieg eingestimmt.

Mit diesem Schwung siegte auch Gregor gegen Zulus und Andi gegen Scheichl, Hamidja unterlag Otto Schmidt, also noch 4:3 für Horn. Auch Gregor konnte Otto Schmidt nicht besiegen und dennoch lebte die Chance zum Gesamterfolg.

Andreas Grötz konnte ebenso Bernd Zulus gewinnen und stellt auf 5:4 für Horn. Den Schlusspunkt machte Hamdija Duric mit seinem klaren 3:0 Erfolg gegen Schmeichl und er fixierte somit das 6:4 für Union Volksbank Horn 3.

 

Bericht des Coaches Peter!

In der 6. Runde der Unterliga Nord spielte das Team von Union Volksbank Horn 3 in heimischer Halle gegen den Titelfavoriten Göpfritz 1. Bei Göpfritz 1 fehlte Horst Strasser verletzungsbedingt,

Horn 3 trat in stärkster Besetzung an – ein paar Optimisten liebäugelten daher mit einer Überraschung. Und es sollte nicht nur zu einer Überraschung kommen, sondern mit einem 6:4-Sieg für die Horner wurde sogar die Sensation perfekt!
Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, Mannschaftsführer Andi Grötz konnte seine gute Form eindrucksvoll bestätigen – nachdem er schon in der letzten Woche drei Siege feiern konnte, gewann er diesmal sowohl gegen die Nr. 2 der Göpfritzer, Bernd Zulus, als auch gegen die Nr. 3, Christian Scheichl, jeweils mit 3:1 Sätzen. Nur gegen die Nr. 1, Otto Schmidt, musste sich Andi geschlagen geben. Der 4. Satz gegen Zulus war ein echter Krimi, mit viel Selbstbewusstsein und tollen Schlägen konnte Andi den Satz mit 15:13 gewinnen und er hatte somit auch das Match in der Tasche.
Ähnlich stark präsentierte sich Gregor Hofbauer, in einem Krimi konnte er Bernd Zulus in 5 Sätzen bezwingen und auch das Match gegen Scheichl war eine klare Angelegenheit für Hofbauer. Nur gegen den bärenstarken Otto Schmidt hatte Gregor das Nachsehen, er bot jedoch eine sehr gute Leistung. Auch das Doppel mit Andi Grötz war ein sehenswertes Match, die beiden Horner mussten sich jedoch denkbar knapp mit 9:11 im 5. Satz geschlagen geben.
Schlussendlich spielte auch der etwas holprig in die Saison gestartete Hamdija Duric vor den Augen seines Vaters zwei tolle Partien. Vor allem der Sieg gegen den viel höher eingeschätzten Bernd Zulus war ein toller Erfolg, diesmal behielt Hamdija die Nerven und mit einem sehenswerten Vorhandschuss machte er den entscheidenden Punkt zum 11:9 im 5. Satz – somit Satz und Sieg für Hamdija, der auch gegen Scheichl sehr souverän agierte. Nur gegen Otto Schmidt war kein Kraut gewachsen, Otto konnte mit diesem Sieg den 6:4-Erfolg der Horner jedoch nicht mehr verhindern.
Fazit nach diesem sehenswerten Tischtennis-Event: Die Horner konnten an die tollen Erfolge vom Frühjahr 2020 anschließen und auch die Formkurve von Hamdija Duric zeigt steil nach oben – der Sieg gegen Bernd Zulus sollte ihm viel Selbstvertrauen für die nächsten Spiele geben. Man darf gespannt sein auf die nächste Runde auswärts gegen den derzeitigen Tabellenführer Ottenschlag 2.

 

 

 

Donnsertag, 23.10.2020: Union Raiba Horn 1 gegen St. Veit/Gölsen - 5:5

An diesem Abend mit Beginn 19:00 Uhr ging es zwischen den Tabellennachbarn um wertvolle Punkte. Gleich zu Beginn schaffte Helmut Pokorny den Sieg gegen Sylvia Fuchs und somit die 1:0 Führung. Martin Sturc hatte in der Folge gegen Berger Thomas keine Chance und auch Reinhard Pleßl unterlag mit 1:3 gegen Landpeck. Das Doppel, anscheinend die Archilesferse der Horner, ging wie erwartet an die Gäste aus St. Veit. Die Niederlage von Helmut Pokorny gegen Berger brachte die Horner auf den Boden der Realität zurück, neuer Zwischenstand von 1:4. Der Wunsch nach einem Punkt schien weiter weg zu wandern. Trotzdem waren alle drei Horner Spieler noch immer positiv gestimmt und so spielte Reinhard Pleßl gegen Sylvia Fuchs mit vollsten Einsatz. Der 3:1 Sieg war eine Folge seines hartnäckigen Einsatzes.

Den nächsten großen Erfolg verbuchte Martin Sturc gegen Landpeck, seinem TT Freund aus Jugendtagen. Martin bezwang ihn nach extrem spannenden Ballwechsel mit 3:2. Nun wollte Pleßl gegen Berger seine letzte Chance zu einem weiteren Sieg nutzen.

Pleßl konterte viele der aggressiven Bälle des St. Veiters und schaffte es in den ersten beiden Sätzen das Heft in der Hand zu halten. Die Folge war eine, wenn auch enge, 2:0 Führung und ein dritter Satz der lange Zeit auf Seiten des Horners verlief.

Der Zwischenstand von 9:9 im dritten bewies dies. Leider wurde das Service von Berger immer stärker und so gewann er auch den dritten Satz mit 11:9. In der Folge wurde der St. Veiter immer stärker und siegte schlussendlich im fünften Satz mit 11:6.

Auch wenn Pleßl für das tolle Match gelobt wurde, so war und bleibt es einer Niederlage.

Trotzdem glaubten die Horner noch an einen möglichen Punktegewinn. Helmut Pokorny stellte dies schnell mit einem klaren 3:0 unter Beweis. Die Chance lebte also und Martin Sturc steckte gegen Silvia Fuchs die Niederlage des ersten Satzes schnell weg und gewann Satz 2 und 3. Im vierten Satz das 10:9 für Martin und der erste Matchball für die Horner - doch es wollte nicht sein. Satz vier ging mit 13:11 an Sylvia Fuchs.

Der fünfte Satz war an Spannung kaum zu überbieten. Sylvia schaffte in der zweiten Hälfte des fünften Satzes grandiose Punkte zu spielen und in der Folge eine 10:7 Führung. In den Gesichtern der Mitspieler schien geschrieben zu stehen, "Nicht schon wieda, so gut gespielt und dann eine 4:6 Niederlage".

Doch Martin lies an der Platte keinen Zweifel aufkommen, dass er die Partie noch nicht aufgegeben hatte. So war es dann auch, er schaffte die drei Bälle für sich zu entscheiden und noch mehr, Martin gewann mit 12:10 den fünften Satz und somit spielte er 5 Punkte on suit.

Reinhard Pleßl: "Nach dieser Partie waren alle 6 Spieler von den einzelnen Matches begeistert, lobten die Fairness jedes Spielers. Auch mit dem Endergebnis von 5:5 waren alle zufrieden - heute durfte es einfach keinen Verlierer geben." so der allgemeine Tenor."

 

 

 

 

Sonntag, 18.10.2020: Nachwuchs Roockie Cup in Sierndorf - Platz drei für Möbel Duric Horn  Philipp und Roman

Trotz der vielen Einschränkungen wegen Covid-19 veranstaltete der TT Sierndorf das Turnier des Nachwuchs Rookie Cups. Mit dabei waren neben Horn die SG Weinviertel und der TT Sierndorf.

Reinhard Pleßl durfte Roman Kalbenböck und Phlipp Friedrich in Sierndorf betreuen.

Beide zeigten großen Einsatz und viel Spaß am TT Sport. Dennoch sah der Trainer auch noch die Möglichkeiten die Technik und die Athletik zu verbessern.

Wenn man auch phasenweise gut mitspielen konnte, so zeigte sich einmal mehr, dass wie in Sierndorf mit 3-4 Trainingseinheiten pro Woche die Leistungskurve steiler bergauf geht und somit die Arbeit auch Früchte trägt.

Eine Leistungssteigerung ist auch bei Philipp und Roman, wenn auch flacher als bei den Sierndorfern, zu erkennen. Philipp und Roman durften sich schlussendlich über den 3. Platz und die Bronzemedaille freuen.

Die Siegerehrung fand ganz im Zeichen "Abstand halten" und großen Lob an den Veranstalter statt.

 

 

Samstag, 17.10.2020: Union Volksbank Horn 3 gegen Gr. Dietmanns 3 -  6:4

Am Samstag stieg das Derby zwischen Volksbank Horn 3 gegen Gr. Dietmanns 3 in der NMS Horn. Statt Gregor Hofbauer, der aus privaten und verständlichen Gründen verhindert war, sprang "Oldie" Peter ein.

Dieser Wechsel und somit die Chance in der Mannschaft eine neue "Nummer 1" zu finden, erwies sich als glücklich.

Peter übernahm die Aufgabe als Routine von Beginn an und sorgte mit einem kanppen 3:2 Erfolg (11:9 im fünften Satz) für die 1:0 Führung seitens der Horner. Der 16 jährige Hamdija Duric konnte einen 0:2 Satzrückstand noch aufholen und sogar Matchbälle gegen den Hubert Kickl erspielen. (Anm. Hubert hatte seinerzeit auch Günter Kaufmann ztw. schon zur Verzweiflung gebracht ...). Doch der Youngster schaffte einfach den letzten Punkt nicht und so musste er schweren Herzens dem Gegner zum 12:10 für Gr.Dietmanns gratulieren. Also hies der neue Zwischenstand 1:1. Andi Grötz lies mit einem glatten 3:1 nichts anbrennen und stellte auf 2:1 für Horn. Im anschließenden Doppel von Hamdija und Andi waren abermals zwei Sätze mit zwei Unterschied dabei - die Nase vorne hatten mit einem 3:1 Erfolg die Gäste. Man glaubt es kaum, aber auch in seiner nächsten Partie spielte Hamdija über fünf Sätz und unterlag 10:12 - wie verhext. "Hoffentlich stimmt es, dass man aus Niederlagen lernt!", so ein etwas verzweifelter Zuseher.

Nun kamen die Matches von Peter und Andi. Nach den Auftaktsiegen beider Spieler spielten die beiden wie von einem anderen Stern. Peter siegte gegen Halmenschlager mit 3:0 und Andi mit 3:0 gegen Schober und Halmenschlager. Leider gelangen dem 16 jährigen Hamdija Duric auch in seiner letzten Partie nicht die nötigen Punkte zum Sieg - er verlor gegen Halmenschlager mit 1:3. Zwischenstand 5:4 für Horn und die Chance, dass "Oldie" Peter das Match für Horn entscheidet.

Trotz des Trainingsrückstands konnte der Horner über seine Verhältnisse spielen und glatt mit 3:0 gewinnen. So scheint es zumindest auf den ersten Blick zu sein. Wirft man einen Blick auf die Punkte, 12:10, 12:10, 12:10 dann sieht die Sache schon enger und voller Dramatik aus. Wie auch immer, Union Volksbank Horn 3 konnte den ersten Sieg in der Saison 2021/2020 feiern und somit die "rote Laterne" abgeben.

 

 

Freitag, 16.10.2020: Gr. Dietmanns gegen Union Möbel Duric Horn 6 - 7:0

Werner Ruppi war nach seiner Verletzung wieder als Betreuer in Gr. Dietmanns mit den Jungs dabei. Unterstützung beim Coaching hatte Werner von den Eltern von Timo und Eliano. Leider nützte das Doppelcoaching gegen die überlegenen Spieler aus

Gr. Dietmanns zu wenig und Farzad, Timo und Eliano unterlagen vom Ergebniss klar mit 0:7. Wobei einige Spiele über fünf Sätze gingen und somit einige Matchgewinne durchaus im Bereich des möglichen waren. Alles in Allem waren die Hausherren aber zu stark für die

junge und am Beginn der Kariere stehenden Spieler aus Horn.

 

 

Samstag, 03.10.2020: Union Raiba Horn 1 gegen Neulengbach 1 - 1:6

Aufgrund der Quarantäne von Martin Sturc mussten Helmut und Reinhard zu zweit gegen Neulengbach antreten. Neulengbach ist Tabellenführer und das zu recht. Obwohl an diesem Tag sowohl Helmut Pokkorny als auch Reinhard Pleßl einige Chancen hatten zu punkten.

Schlussendlich war es dieses mal Helmut Pokorny, der gegen Erich Raisinger, seinem Lieblingsgegner, nach einem 3:2 den Ehrenpunkt holte. Reinhard Pleßl hatte gegen Thorsten Kollnberger eine 2:0 Satzführung, dann ein 2:2, gefolgt von einem 5:0 im fünften Satz, dann sogar einen Matchball und schlußendlich ein 12:14 zu verkraften. "Den Zuschauern hat's gefallen, leider zählt dies im Ergebnisdienst nicht", so Reinhard Pleßl kurz nach dem Spiel.

Mit Gänserndorf, Pottenbrunn, Gumpoldskirhcen, St. Veit und Guntramsdorf kommen die schlagbaren Gegner in den nächsten Wochen - frei nach dem Motto, die Hoffnung stirbt zuletzt.

"Zeitgleich wird mit den Trainern Andi Grötz, Samir Duric, Peter Schmutzenhofer, dem jungen Hamdija Duric fleißig an der nach oben gehenden Formkurve der Jungen von Union Möbel Duric Horn 6 gearbeitet", so Pleßl weiter.

 

Samstag, 03.10.2020: Union Möbel Duric Horn 6 gegen Rappottenstein - 0:7

Nach dem Ergebnis war es eine klare Sache für die Gäste aus Rappottenstein. Dies bestätigte sich auch spielerisch, wo deutlich die Schwächen der Kid's aufgezeigt wurden. Dennoch zählt jedes Match und bringt etwas mehr an Erfahrung und ein Mehr an dem Bewusstsein, dass nur durch konsequentes Training die Leistungskurve weiter gesteigert werden kann.

 

 

Sonntag, 27.9.2020: NÖTTV Donic Championship Cup - Altenmarkt gegen Horn - 5:3

Hamdija Duric durfte abermals zeitig in der Früh die Anreise zu einem Spiel der Landesligakollegen in Angriff nehmen. Dieses Mal war es das NÖTTV Donic Viertelfinale im Championship Cup in Altenmarkt.

Helmut Pokorny sorgte mit seinem Sieg zu Beginn für die 1:0 Führung der Horner - endlich einmal eine Führung dachten sich die Horner.

Hamdija verlor darauf sein Einzel gegen eine, wie sich noch später herausstellen sollte, übermächte Spielerin in den Reihen der Altenmarkter. Reinhard war an diesem Tag voller Kampfgeist und schaffte im fünften Satz ein 11:9 und somit die 2:1 Zwischenführung.

Nun war wieder Helmut an der Reihe, der gegen "die Dame" Satz um Satz gewinnen konnte. Auf der anderen Seite wurde die Bundesligaspielerin immer stärker und brachte den Horner durch Ihre nicht retournierbaren Vorhandabschläge stark in Bedrängnis.

Nach spannenden Ballwechsel musste Helmut ihr zum 12:10 im fünften Satz gratulieren - also 2:2. Mannschaftsführer Pleßl konnte in seinem nächsten Match ein klares 3:0 zum Gesamtergebnis 3:2 erspielen. Hamdija als nächster, zeigte gute Ballwechsel - für einen

Matcherfolg reichte es schlussendlich nicht. Also 3:3. Nun stand das Spiel der Mannschaftsbesten am Programm. Reinhard Pleßl zeigte hier wohl sein bestes Tischtennis und hatte den ersten Satz nur kanpp (9:11) verloren und im zweiten Durchgang eine 9:6 Führung am Schläger. Doch ein Kantenball lies für die Gastgeberin nochmals Hoffnung aufkeimen. Diesen Aufwärtstrend nützte die Bundesligaspielerin zum 11:9 und 2:0 Zwischenstand in Sätzen. Der dritte Satz verlief ebenso spannend, wenn gleich hier Pleßl mit seinen Schlägen immer schwerer zum Erfolg kam. Nach großartigen Ballwechsel war das Spiel mit 11:6 dann schneller als den Hornern lieb war gegen Pleßl entschieden worden. Neuer Zwischenstand 4:3 für Altenmarkt.

Alle Hoffnungen ruten nun auf Helmut und hoffentlich noch auf Hamdija. Doch zum Aufeinendertreffen der "3er" Spieler kam es nicht mehr. Für Helmut war dern Linkshänder unter den Reihen von Altenmarkt eine Nummer zu groß. Hier gab es einfach kein Durchkommen und der Endstand von 0:3 spricht hier Bände.

Nach harten Einzelspielen und vielen sehenswerten Ballwechsel ging Altenmarkt mit 5:3 als Sieger von der Platte und darf im Halbfinale weiter auf den Titel hoffen.

 

 

 

Samstag, 26.9.2020: Gr. Dietmanns gegen Union Raiba Horn 1 - 6:1 (Hamdija Duric feier Debüt in der 2. Landesliga)

Hamdija Duric, Stammspieler in der Unterliga bei Union Volksbank Horn 3, durfte sein Debüt in der 2. Landesliga im Spiel gegen Gr. Dietmanns feiern.

Der erst 16 jährige Horner ist mit Gregor Hofbauer einer der Zukunftsträger für die Einsätze in der Landesliga.

Hamdija konnte gleich zu Beginn dem Retournier Alexander Maier Parolle bieten und die Sätze offen halten. Der junge Horner siegte in den Sätzen 1 und 3 und schaffte somit eine 2:1 Satzführung. Der Sieg war also zum Greifen nahe.

Doch irgendwie konnte sich Alex noch in einen fünften Satz retten. In diesem spielte der erfahrene Gr. Dietmannsdorfer all seine Routine aus und sicherte sich mit geschichten Servicevarianten den letzten Durchgang mit 11:5.

Wenn auch dieses Match verloren wurde, so lieferte Hamdija mit diesem Match eine wahre Talentprobe ab und zeigte mit dieser Leistung, dass mit ihm in den nächsten Jahren zu rechnen sein wird.

Auch wenn die anderen Matches durchaus von tollen Ballwechsel geprägt waren, so konnte nur Pleßl einmal gegen Schimany anschreiben und den Ehrenpunkt zum 1:6 holen.

 

 

 

Freitag, 25 9.2020: Union Möbel Duric Horn 6 gegen Eggenburg 4 - 0:7

Nach dem Sieg von letzter Woche folgte nun das nächste Spiel in der 3. Klasse NÖTTV Meisterschaft.

Am Freitag gab es seitens Eggenburg 4 die Revanche gegen Union Möbel Duric Horn 6. Eggenburg 4 war im warsten Sinne des Wortes für die Meisterschaftsneulinge eine Nummer zu groß.
Dennoch können die Kid's, dieses Mal durch das Duo Peter Schmutzenhofer & Samir Duric betreut, stolz auf Ihre Leistung sein.
Roman, Timo, Farzad und Eliano zeigten großartige Leistungen und setzten das Erlernte vom Training perfekt um. Natürlich gibt es noch einige Punkte zum Lernen .....
Endergebnis 7:0 für Eggenburg 4 gegen Union Möbel Duric Horn 6

 

 

Samstag, 19 9.2020: Traurige Nachricht vom Ableben Robert Schwarz

Robert Schwarz, ein "Urgestein" der Union Horn, hat am Samstag, den 19.9.2020 im 90. Lebensjahr für immer seine Augen geschlossen.

Robert war am 20.1.1950 der Union Horn beigetreten und somit 70 Jahre bei der Union Mitglied. Seite Hilfsbereitschaft und speziell seine Freundlichkeit waren seine Marknzeichen. Leider konnte Robert aufgrund gesundlicher Probleme in den letzten Jahren weder selber spielen aber auch nicht mehr am TT Geschehen teilnehmen. 2018 wurde ihm seitens der Stadtgemeinde Horn aufgrund seiner Verdienste um den Sport das Verdienstehrenzeichen der Stadt Horn in Gold verliehen.

 

Wir werden Dich immer als freundlichen und zuverkommenden Menschen in liebevoller Erinnerung behalten. Robert, lebe wohl und ruhe in Frieden.

 

 

 

Samstag, 19 9.2020: Union Raiba Horn 1 gegen Wr. Neustadt - 1:6

Union Raiba Horn 1 musste auf Stammspieler Martin Sturc verzichten und so sprang Samir Duric, der Jugendtrainer, statt Martin ein.

Samir durfte gleich zu Beginn Landesligaluft schnuppern - bei diesem Schnuppern blieb es mit 11:11, 2:11 und 6:11 auch. Trotz der jahrzentelangen Erfahrung erging es auch Helmut Pokorny gegen den Ranglistenzweiten aus Wr. Neustatt, Andreas Sturm, nicht besser. So musste Reinhard Pleßl bereits beim Stand von 0:2 an die Platte. Der Mannschaftsführer konnte denjungend Oswald überaschen und siegte mit 11:4, 11:9 und 11:5. Der Anschlusspunkt war also geschafft. Auch im Doppel lief es von Beginn an sehr gut und so konnte Horn das Match lange Zeit offen halten. Nach einem hin und her stand es nach vier Durchgängen 2:2 und somit musste ein fünfter Satz entscheiden. Dieser ging jedoch mit 11:8 an die Gäste aus Wr. Neustadt.

Diese mögliche Chance auf einen weiteren Zähler war ein kleiner Knackpunkt für die Horner Spieler. Duric und Pokorny unterlagen jeweils klar mit 0:3. Nach nur 2 1/2 Stunden stand es 5:1 für die Gäste. Pleßl zeigte gegen Sturm, der um 100 Ranglistenpunkte höher klassiert ist, heftige Gegenwehr, schaffte im ersten Satz einen 18:16 Satzgewinn, zwang mit 11:1 sogar die 2:0 Führung. Irgendwie schaffte es der Wr. Neustädter aber doch noch von Ballwechsel zu Ballwechsel stärker zu werden und so auch die nächsten Sätze für sich zu entscheiden. 11:5 und 11:9 waren die Folge. Der fünfte Satz war bis zum Schluss spannend. Der "Hausherr" musste trotz einer hervorragenden Leistung dem Wr. Neustädter zum 3:2 und somit 6:1 Endstand gratulieren.

Reinhard Pleßl: "Von Anfang an war klar, dass nur durch ein Wunder ein Punktegewinn möglich sein wird. Dennoch nutzen alle Spieler die Chance gegen zukünftige Aufsteiger in die 1. Landesliga ihre Spielstärke zu verbessern. Nächste Woche wartet mit Gr. Dietmanns der nächste und bekannte große Brocken im Waldviertelduell."

 

 

 

Samstag, 19.9.2020: Union Ford-Lehr Horn 5 gegen Spielgemeinschaft Weitra/Langschlag - 0:7

Noch dramatischer erwischte es die Vereinskollegen Union Ford-Lehr Horn 5. Erich Köpf, Bernhard Tuller & Co durften zwar einige Male über fünf Sätze gehen, aber ein Ehrenpunkt war den Oldies nicht vergönnt.

Nach nur 1 1/2 Stunden stand mit 0:7 das Endergebnis fest.

 

 

Freitag, 18.9.2020: Sparkasse Eggenburg gegen Union Möbel Duric Horn 6 - 1:6

Eine wahre Talentprobe lieferten die Jungs von Union Möbel Duric Horn 6 ab. Roman, Timo und Philipp schafften es dank viel Einsatz die Eggenburger mit 6:1 in die Knie zu zwingen. Wobei man ehrlicherweise schon sagen mus, dass die Eggenburger Spieler noch jünger und auch weniger erfahren waren. Wobei es nach einigen Turnierbesuchen auch für die Horner das erste Meisterschaftsmatch war.

Samir Duric, der Betreuer an diesem Abend war ebenso begeistert wie Sektionsleiter Reinhard Pleßl. Das Trainer-Duo: "Werner Ruppi, der Stammbetreuer der Jungs, hat mit der Aufstellung von fünf Spielern und der Einteilung erstklassige Arbeit geleistet und unterstützt mit guten Erklärungen für die Jungs den großartigen Einsatz beim Training und bei den Matches."

 

 

 

Samstag, 12.9 2020: Union Raiba Horn 1 unterliegt in Mistelbach mit 1:6 - in der 2. Landesliga "weht ein starker Wind"

Nach dem erfolgreichen Meisterschaftsauftakt von Union Sparkasse Horn 2 in der Oberliga (2:6)  und von Union Rechtsanwalt Mag. Polt Horn 4 (6:3) in der 1. Klasse ging es auch bei Union Raiba Horn 1 in der 2. Landesliga in Mistelbach voll zur Sache.

Unter Einhaltung der NÖTTV Richtlinien konnte das erste Meisterschaftsmatch ohne Zwischenfälle über die Bühne gebracht werden.

Sportlich gesehen war klar, dass die Trauben für Union Raiba Horn 1 auch heuer sehr hoch hängen werden.

Dennoch wollten es sich Martin, Helmut und Reinhard nicht nehmen lassen in der 2. Landesliga nochmals Ihr Glück zu versuchen.

An diesem Nachmittag zeigte sich allerdings einmal mehr, dass die Spielgemeinschaft Mistelbach/Aspern zu Hause in Mistelbach ein unbezwingbarer Gegner ist. Im Vorjahr war ein Punkt mit dem 4:6 noch in Reichweite, heute sieht das Ergebnis mit 6:1 für die Gastgeber deutlich klarer aus.

Den Ehrenpunkt konnte sich Reinhard Pleßl in seinem zweiten Einzel erkämpfen.

Nächste Woche wartet in Horn der Absteiger aus der 1. Landesliga (Donic Liga) - ein wahrscheinlich noch schwierigeres Unterfangen hier Punkte zu holen.

 

Unter Einhaltung der NÖTTV Richtlinien (Sicherheitsabstände, etc.) konnte gespielt werden.

 

 

Ein Bild welches wir noch länger sehen werden - statt dem Hände schüttel werden andere Gesten zur Begrüßung bzw. zur Gratulation verwendet.

 

Montag, 7.9 2020:Sponsor Möbel Duric lies neue Dressen für die Kids der Mannschaft Union Möbel Duric Horn 6 anfertigne.

Sponsor Samir Duric und Mannschaftsführer Werner Ruppi übergaben die neuen T-Shirts an die 5 Jugendspieler der neuen Meisterschaftsmannschaft.

Roman, Timo, Eliano, Farzad, Philip, Mannschaftsführer Werner und Sponsor Samir Duric. (Möbelmontagen Duric)

Wir danken recht herzlich unseren neuen Sponsor von Möbel Duric Horn 6 für diese großartige Unterstützung

 

 

Montag, 17.8 2020: Trainingsstart in der Sporthalle

In der Horner Sporthalle startete das 1. Training für die Saison 2020/2021. Großes Interesse zeigte sich im Nachwuchsbereich mit 16 Teilnehmern, im Erwachsenenbereich dürften die Outdoorsportarten noch überwiegen und so waren an diesem Abend nur 8 Erwachsene anwesend.

Bis zum 10.9.2020 findet das Training in der Sporthalle am Montag und Donnerstag von 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr (Kinder 18:00 Uhr bis 19.10 Uhr, Erwachsene ab 19:30 Uhr) statt.

 

   

 

Natürlich muss auf die Vorgaben des NÖTTV und der Bundesregierung geachtet werden - Handlungsempfehlungen des NÖTTV (Stand 13.7.2020)

 

 

 

 

Meisterschaftseinteilungen:

Union Horn, Sektion wird mit 6 Mannschaften in die Saison 2020/2021 starten.

Union Raiba Horn1, 2. Landesliga (Helmut Pokorny, Martin Sturc und Reinhard Pleßl)

Union Sparkasse Horn 2, Oberliga Nord, Thomas Bednar, Christoph Dundler und Walter Blaha (Ersatz Franz Reiss)

Union Volksbank Horn 3, Unterliga Nord, Andreas Grötz, Peter Schmutzenhofer, Hamdija Duric und Gregor Hofbauer)

Union Rechtsanwalt Polt Horn 4, 1. Klasse Nord, Manfred Buric, Christoph Urban und Martin Bayer (Ersatz Burghard Reiss)

Union Ford Lehr Horn 5, 2. Klasse Nord, Ernst Teng, Erich Köpf und Bernhard Tuller (Ersatz Kurt Waltenberger)

Union Möbel Duric Horn 6, 3. Klasse, Werner Ruppi, Timo Unger, Farzad Hashimi, Eliano Kreuter, Roman Kaltenböck und Philip Friedrich (Jugendmannschaft)

 

Beginn der Meisterschaft ist der Samstag, 12.9.2020 (Pflichttermin) - Spielverschiebungen sind nach eingenen Abmachungen möglich.

 

 

Dnnerstag, 23.7 2020: Gruppensitzung Norn in Zwettl - Sektionsleiter war mit dabei - Ehrungen für Meister Unterliga und Senioren 40+

Auch wenn heuer die Gruppensitzung mit besonderen Vorkehrungen stattfinden musste, so waren doch fast alle Vereine anwesend. Dem Aufruf max. 1-2 Teilnehmer pro Verein zu entsenden wurde seitens der Vereine Folge geleistet. Ebenso wurde der Mindestabstand an den Tischen sowie der Verzicht auf ein "Kuschel-Siegerfoto" bei den Ehrungen befolgt.

Inhaltlich waren es Top-Themen, welche von Andreas Weidenauer, Wolfgang Nagl, Konrad Miller und Präsident Eduard Herzog präsentiert wurden.

  • Jahresrückblick

  • Ehrungen - Meister Union Sparkasse Horn 2 und Senioren 40+ Meister

  • Vorgaben für die Geltendmachung für den Förderfonds NPO

  • richtiges Service

  • Talentesichtung U11

  • Meisterschaftsstart und neue Meisterschaftsausschreibung

Donnerstag, 4.6 2020: Information an die Mitglieder - Wie geht es weiter

Es wurden die Mitglieder per e-Mail informiert, dass vor dem Sommer es kein TT-Training mehr geben wird. Aufgrund der doch eher strengen Bestimmungen und des Verbots in den Hallen der Schulen Sportveranstaltungen abzuhalten, hat sich die Sektionsführung entschlossen vor der Sommerpause kein Training mehr zu veranstalten.

  • Die Gründe hierfür sind für viele von Euch wahrscheinlich leicht nachvollziehbar.
  • Aufwändige Maßnahmen zur Einhaltung der verordneten Sicherheitsmaßnahmen wären notwendig - siehe Hinweise/Verordnungen im Anhang bzw. im e-Mail vom ÖTTV
  • Nur mehr wenige Trainingstage im Juni wo sinnvolles Training durchgeführt werden kann.
  • Mit großer Wahrscheinlichkeit werden die Außentemperaturen und somit auch die Temperaturen im Inneren relativ schnell ansteigen.
  • Aufgrund der langen Pause von Juli bis August ist ein Trainingszeitraum, der noch dazu stark eingschränkt sein müsste, von 3-4 Wochen wenig sinnvoll
  • DAFÜR bieten wir das Training in der Sporthalle zum Saisonstart bereits um eine Woche früher an. Derzeit ist mit der Stadtgemeinde Horn ein Trainingsstart in der Sporthalle für 17.8.2020 (Montag und Donnerstag) vereinbart worden. Wenn es keine Einschränkungen seitens der Bundesregierung zu diesem Zeitpunkt geben wird, können wir heuer 4 Wochen in der Sporthalle trainieren.
  • Start des Trainings in der NMS ab Montag, 14.9.2020
  •  

    Das erste Training wird nach heutigem Stand am Montag, den 17. August 2020 in der Sporthalle in Horn stattfinden - den Vorgaben der Bundesregierung und somit des Hallenwartes ist folge zu leisten.

     

     

     

     

     

    Mitgliedsbeiträge für das Jahr 2020: (pro Jahr)

    Familientarif: € 100,- (für alle in einem Haushalt lebenden Personen)

    Erwachsene: € 80,--

    Jugendliche:  € 50,-- (zwischen 15 und 19 Jahre)

    Kinder: € 50,-- (bis 14 Jahre)